Freitag, 08. Juli 2016, 14:18 Uhr

Roland Emmerich will seinen Lover Omar heiraten

Roland Emmerich (60) möchte offenbar noch heiraten. Der Star-Regisseur, der in den USA lebt und sich dort eine bemerkenswerte Karriere aufbauen konnte, kommt ursprünglich aus Deutschland und ist stets offen mit seiner Homosexualität umgegangen.

Roland Emmerich will seinen Lover Omar heiraten

Nun hat er gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung über die Beziehung zu seinem Lebenspartner Omar de Soto (27) gesprochen – und wie es für die beiden weitergehen soll: „Ich mache Filme, so lange ich es kann. Ich habe den besten Job der Welt! Und mittlerweile bin ich auch besser darin, mir freie Zeit zu nehmen. Das würde mein Freund auch sonst nicht mitmachen. Hochzeit ist immer ein Thema, auch Kinder. Omar und ich sind immerhin schon sieben Jahre glücklich. Aber wann – das behalten wir für uns.“

Vielleicht ist momentan aber nicht der beste Zeitpunkt für eine Hochzeit, denn obwohl der Filmemacher erst kürzlich seinen neuen Blockbuster ‚Independence Day: Wiederkehr‚ beendet hat, arbeitet er bereits an seinem neuen Projekt. Das Paar hatte sich bereits 2009 in L.A. kennengelernt.

‚Universal Pictures‘ hat grünes Licht für ‚Moonfall‘ gegeben. Das Drehbuch für das Science Fiction-Epos stammt von Emmerich selbst, der es gemeinsam mit Harald Kloser und Spencer Cohen geschrieben hat. Der Inhalt lässt sich als Mischung aus Emmerichs ‚2012‘ und Spielbergs ‚Unheimliche Begegnung der dritten Art‘ zusammenfassen, indem es um – dreimal dürfen Sie raten – eine Gruppe von Helden geht, die den Planeten Erde retten müssen. Dies wird notwendig, nachdem der Mond sich von seinem Platz löst und ungesteuert auf die Erde zurast, wie die amerikanische ‚Deadline‘ zusammenfasst.

Es ist die mittlerweile siebte Zusammenarbeit von Emmerich und Kloser. Dieser ließ es sich als Produzent und Mitautor auch nicht nehmen, die Musik für die jeweiligen Filme seines Kollegen zu schreiben. Erstaunlich was der Starregisseur immer noch anfasst, nachdem er schon den ganzen Planeten in Schutt und Asche gelegt hat. (Bang/KT)

Foto: WENN.com