Samstag, 09. Juli 2016, 15:38 Uhr

Alexander Skarsgard und Christoph Waltz: Der Tarzan-Kuss ist raus!

Im neuen Tarzan-Film mit Schweden-Sahneschnittchen Alexander Skarsgard (39) gibt es einen leidenschaftlichen Kuss von Kollegen Christoph Waltz. Doch der fiel der Schere zum Opfer. Dies enthüllte jetzt David Yates, der Regisseur des Werkes.

Alexander Skarsgard und Christoph Waltz: Der Tarzan-Kuss ist raus!

Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz (59) fungiert in ‚Legend Of Tarzan’ (Kinostart am 28. Juli) als Gegenspieler des Sixpack-Adonis aus dem tiefen Walde. In einer Szene liegt Tarzan bewusstlos am Boden und Captain Leon Rom beugt sich über ihn, um den Dschungelbewohner schlussendlich zu küssen. Dazu sagte er später in einer Filmszene gegenüber Jane (Margot Robbie als Lady Greystoke): „Die Wildheit Ihres Ehemanns berührt mich mehr als ich es ausdrücken kann.“ Wie aufregend!

Mehr zu Alexander Skarsgard: „Wir lieben es, nackt zu sein!“

Bei einer Testvorführung habe genau dieser überraschende Kuss des heterosexuellen Captain allerdings für Befremden gesorgt, so Yates gegenüber der ‚Times‘. „Wir haben die Szene rausgeschnitten, weil sie fast schon zu viel war. Es war ein sehr sehr seltsamer Augenblick als Christoph ihn küsste. Wir mochten die Szene, aber das Publikum in ersten Testvorführungen war davon total verwirrt und die Szene wirkte einfach zu gestellt und konstruiert.“

Alexander Skarsgard und Christoph Waltz: Der Tarzan-Kuss ist raus!

So werden homosexuelle Szenen zwischen Männern wohl weiterhin fleißig aus dem Mainstream-Kino rausgehalten. Zuletzt beschwerte sich George Takei über seinen Star Trek-Charakter Sulu, der ebenfalls als schwul geoutet wird: „Es ist eine Veränderung von Genes Schöpfung, in die er viele Gedanken gesteckt hat. Ich halte das wirklich für unglücklich.“ (PV/Bang)

Alexander Skarsgard und Christoph Waltz: Der Tarzan-Kuss ist raus!

Fotos: Warner Bros.