Sonntag, 10. Juli 2016, 14:45 Uhr

Newcomer LABS: Elektro/Indie-Pop vom Feinsten

Elektro/Indie-Pop scheint momentan musikalisch richtig angesagt zu sein und auch die kanadischen Newcomer LABS besetzen diese Schiene. Und das können sie auch richtig gut, wie ihr neuester Ohrwurm ‚Hold Slow’ beweist.

Newcomer LABS: Elektro/Indie-Pop vom Feinsten

Das Quartett, das aus Victoria (Provinz British Columbia) stammt, besteht aus Lindsay Bryan, Adam Sutherland, Matt Longpre und Keenan Murray. Das musikalische Bandprojekt begann dabei 2014 erst nur als ein „Experiment“ von Sängerin Lindsay Bryan und Produzent Adam Sutherland. Im Sommer letzten Jahres stießen schließlich die restlichen zwei Mitglieder zur Gruppe und LABS war geboren, so wie man sie jetzt kennt. Als musikalische Einflüsse gibt die Gruppe unter anderem Cara-Delevingne-Freundin und Sängerin St. Vincent, den schwedischen Popstar Robyn sowie das US-Elektro-Duo Phantogram an.

Und das ist nicht nur so dahergesagt, sondern kann aus ihrem Sound auch deutlich herausgehört werden.

Da fehlt es nämlich nicht an eingängigen Synth-Melodien sowie aus dem Gehörgang gehenden Refrains, genauso wenig wie an den alles abrundenden fetten Beats. Mit ‚Down’ hat die vielversprechende Band übrigens schon ihre Debüt-EP draußen, auf der auch der gelungene Track ‚Hold Slow’ zu finden ist.

Man darf auch in der Zukunft auf weitere tolle musikalische „Ergüsse“ dieser talentierten Newcomer gespannt sein! (CS)