Montag, 11. Juli 2016, 14:40 Uhr

Kim Kardashian sorgt sich öffentlich um ihr Ding untenrum

Kim Kardashian und Scott Disick haben sich über die unschönen Dinge der Mutterschaft unterhalten. Die beiden sitzen in der neusten Folge von ‚Keeping Up With the Kardashians‘ im Auto und Kim erzählt dem dreifachen Vater, dass ihr Ehemann Kanye West sie „jeden Tag seit letzter Woche“ frage, ob sie ein drittes Kind haben können.

Kim Kardashian sorgt sich öffentlich um ihr Ding untenrum

Die zweifache Mutter erklärte daraufhin: „Ich meinte, ‚ich glaube nicht, dass ich noch ein Baby bekommen kann‘. Ich dachte nur, ‚Uah, ich werde untenrum nie wieder so sein, wie vorher.‘ Kanye sagt aber, es fühlt sich genauso an, wie vorher.“ Der On-Off-Freund ihrer Schwester Kourtney meint dazu: „100 Prozent ändert sich was.“ Daraufhin scherzte Kardashian ganz ungeniert: „Etwa so, wie wenn man eine Salami in die Turnhalle wirft?“ Disick allerdings beruhigt seine Schwägerin: „Ich glaube, Kanye und mir macht das nichts aus. Es ist nur der Fakt, dass etwas so großes da herauskommt. Die Dinge ändern sich nur im Inneren. Da sind dann so Hubbel und Kurven, weißt du, was ich meine? Es ist einfach nicht so, wie vorher.“

Kardashian geht ein Licht auf: „Es ist wie dasselbe Haus, nur das die Möbel neu angeordnet sind!“ „Exakt. Die Vordertür ist noch immer dieselbe, aber innen drin sind die Sofas woanders und die Möbel sind durcheinander, als wenn ein Hurricane darin gewütet hätte.“ So kann man eine Geburt natürlich auch beschreiben…

Foto: WENN.com