Dienstag, 12. Juli 2016, 13:50 Uhr

Costa Cordalis muß sein geliebtes Anwesen verkaufen

Schlagerlegende Costa Cordalis ist noch immer hoch verschuldet. Der 72-jährige Musiker gab bereits im Jahr 2001 bekannt, dass er pleite ist und leistete damals sogar einen Offenbarungseid.

Costa Cordalis muß sein geliebtes Anwesen verkaufen

Nun gab der Gesangsstar bekannt, dass er es bisher immer noch nicht geschafft habe, seine Schulden abzubezahlen. Ganz im Gegenteil: satte 600.000 Euro muss Cordalis noch begleichen. Der ‚Bild‘-Zeitung gestand der Sänger: „Ich habe noch 600.000 Euro Schulden bei der Steuer.“ Wegen seiner Zahlungsrückstände muss Cordalis nun sogar sein geliebtes Anwesen veräußern: „Deshalb werden wir jetzt unseren Familiensitz in Freudenstadt verkaufen.“

Seine jahrelangen Geldprobleme ärgern Cordalis so sehr, dass er sich jetzt sogar wünscht, es wie Dieter Bohlen gemacht und BWL studiert zu haben. Er erklärte: „Was Geschäftstüchtigkeit betrifft, bin ich eine Null. Ich hätte wie Dieter Bohlen Betriebswirtschaft studieren sollen, bevor ich ins Showgeschäft einstieg.“ Er selbst habe mit seinen Finanzen gar nichts am Hut, stattdessen kümmere sich seine Frau Ingrid (45) um die Einkünfte des Schnulzensängers.


Erst kürzlich machte Cordalis Schlagzeilen, nachdem er sich über die Erziehungsmethoden seiner Schwiegertochter Daniela Katzenberger aufgeregt hatte. Bei der „Bild“-Zeitung hatte er seinem Unmut Luft gemacht: „Ich frage mich bei Daniela oft, wo es hinführt, wenn alle fünf Minuten ein Zähneputzen gesendet oder gepostet wird. Die ersten Jahre eines Kindes prägen das ganze Leben, sie dürfen nicht in einer absurden Daily-Soap stattfinden.“

Foto: Uta Konopka/WENN.com