Dienstag, 12. Juli 2016, 16:29 Uhr

TV-Legende Hans Meiser: "Es sind alles Feiglinge!"

Hans Meiser ist eine Fernseh-Legende des deutschen Privatfernsehens und RTL-Mann der ersten Stunde. Jetzt spricht der 69-Jährige darüber, wie sich die Branche verändert hat und plaudert alles andere als gelassen über die Schattenseiten der Branche.

TV-Legende Hans Meiser: "Es sind alles Feiglinge!"

Der Hamburger Illustrierten ‚Closer‘ sagte Meiser: „Ich würde heute nicht mehr in dem Business arbeiten wollen. Da zählt der Mensch nichts mehr. Man gibt doch seine Persönlichkeit komplett auf.“ Der Ex-Talkmaster schaut deshalb selbst kaum noch Fernsehen. Besonders die Art und Weise, mit deren Hilfe sich Reality-Stars vermarkten, kritisiert er. „Wenn ich sehe, wie manche Leute sich im Fernsehen gerieren, die sogar ihren Beischlaf noch gerieren und sogar ihre Hochzeit noch verkaufen, dann könnte ich kotzen.“

Mehr: Die 20 köstlichsten Bla-Bla-Bla-Zukunftspläne der B- und C-Promis

Auch über seine Ex-Kollegen findet der gebürtige Niedersachse (auf unserem Foto mit Tochter Anouk) keine netten Worte. „Du wirst heute im Fernsehen nur noch ein Star, wenn deine Mutter Alkoholikerin war, dein Vater wegen Diabetes ein Bein verloren hat – und du hast noch Crack konsumiert. Und dann geht man zu ,Deutschland sucht den Superstar‘ und denkt, man würde wirklich ein Superstar.“ Insgesamt fällt er über die heute TV-Branche ein sehr negatives Fazit. „Die deutschen Fernsehmacher haben keinen Mut mehr. Es sind alles Feiglinge. Wenn die Quote nicht stimmt, wird man nach zehn Tagen gefeuert.“

Foto: WENN.com