Mittwoch, 13. Juli 2016, 15:49 Uhr

Helen Mirren: Angst vor ihrer Rolle in "Fast and Furious"

Helen Mirren fürchtet sich vor ihrer neuen Rolle in ‚Fast and Furious‘. Vor kurzem wurde bekannt, dass die 70-Jährige im kommenden ‚Fast and Furious 8‘ mitspielt. Trotz ihrer großen Erfahrung als Schauspielerin, ist sie nervös, Teil einer so bewährten Filmreihe zu werden.

Helen Mirren: Angst vor ihrer Rolle in "Fast and Furious"

„Ich bin nervös, an ein Set mit Leuten zu gehen, die das seit so langer Zeit machen und sich alle kennen“, gestand die ‚Oscar‘-Preisträgerin im Gespräch mit ‚Entertainment Weekly‘. „Sie haben zusammen gearbeitet, sie wissen, was sie tun. Ich werde der Neuling sein, der Frischling. Ich denke, dass sie nett zu mir sein werden. Ich hoffe, dass sie nett zu mir sein werden… Ich habe nur einen Tag und ich werde es wahrscheinlich vermasseln, oh Gott!“ Tatsächlich ist Mirren jedoch nicht das einzige neue Gesicht bei den Dreharbeiten.

Auch Charlize Theron wird zum renommierten Team um Vin Diesel, Michelle Rodriguez und Jason Statham stoßen. Eigentlich kann sich Helen Mirren sowieso entspannt zurücklehnen, da sie in keine actionreichen Verfolgungsjagden involviert sein wird.

„Ich wollte fahren, aber leider mache ich es nicht“, gestand sie. „Ich bin wahrscheinlich eine der wenigen Leute am Set, die wissen, wie man ein Auto mit Gangschaltung fährt. Ich glaube nicht, dass ‚The Rock‘ (Dwayne Johnson) es kann!“ Die Dreharbeiten zum kommenden ‚Fast and Furious‘-Film sind momentan in vollem Gange und fanden bereits an einigen exotischen Drehorten statt. Der Streifen soll im kommenden Frühjahr in die Kinos kommen. Zwei weitere Teile sind bereits geplant.

Foto: WENN.com