Mittwoch, 13. Juli 2016, 12:28 Uhr

Madonna: Alles wieder gut mit dem Adoptivsohn David

Madonna hatte nicht nur mit dem Vater ihres leiblichen Sohnes Rocco Probleme, sondern auch mit dem ihren Adoptivkindes. Nun trafen sie sich und haben alles geklärt.

Madonna: Alles wieder gut mit dem Adoptivsohn David

Die Sängerin hat bei ihrem Besuch in Malawi die einst verhärteten Fronten mit Yohane Bande, Vater ihres Adoptivsohnes, geklärt. „Es gab ein Zerwürfnis, aber das ist nun wieder gekittet“, so der Farmer im Interview mit ‚Daily Mail‘. „Ich wollte nur das Beste für mein Kind. Ich war besorgt, als dieser Sorgerechtstreit um Rocco in vollem Gange war.“ Im März hatte er sich deshalb schon einmal an die Popqueen gewandt und erklärt: „Ich möchte wirklich wissen, was da hinter geschlossenen Türen abgeht und warum Rocco seine Mutter verlassen möchte. Ich möchte nicht, dass David die gleiche Entscheidung wie Rocco trifft und ebenfalls lieber bei Guy Ritchie leben möchte. Ich hatte nie den Eindruck, dass Guy Interesse daran hatte, David zu adoptieren. Madonna wollte, dass er bei ihr lebt.“

Mehr: Madonna im Krankenhaus

Nun war die 57-Jährige aber gemeinsam mit ihren Söhnen und ihren zwei Töchtern Lourdes und Mercy in Davids Heimatdorf zu Besuch – dort traf er auch seinen leiblichen Vater. „Ich kann nur positives über Madonna sagen“, so Yohane. „Ich bin glücklich. Madonna hat mir damals versprochen, dass mein Junge wieder zu mir zurückkehrt, wenn er größer ist. Daran hat sich nichts geändert. David war nun hier und hat sich gründlich umgeschaut. Das war sehr ermutigend. Vor allem, weil alle immer meinten, er würde nie wieder zurückkommen.“ (Bang)

Foto: Pacific Coast News/WENN.com