Donnerstag, 14. Juli 2016, 9:52 Uhr

Angelina Heger: Gigapeinlich-Auftritt eines Möchtegern-Promis

Rocco Stark und seine Freundin Angelina Heger wurden am Mittwochabend als erstes Paar aus der RTL-Show ‚Das Sommerhaus der Stars‘ gewählt. Bei der Nominierung kam es zum Eklat zwischen beleidigten Kandidaten der seltsamen Show.

Angelina Heger: Gigapeinlich-Auftritt eines Möchtegern-Promis

2,53 Millionen sahen den Auftakt der vierteiligen Reihe, die eine Mischung aus ‚Big Brother‘ und diversen anderen bekannten Challenge-Shows ist. Schauspieler Rocco Stark und die unerträgliche Nervensäge Angelina Heger, Sänger Hubert Kah und seine Ilona Magyar, Ex-Boxer René Weller und Rosemarie Weller gezogen zogen in ein Haus in Portugal ein, um sich gegenseitig auf den Geist zu gehen.

Auch dabei: Ex-TV-Immobilienmakler Alexander Posth und seine Angelina, Xenia Prinzessin von Sachsen und ihr Liebster, Stuntman Rajab Hassan, Ex-Fußballprofi Thorsten Legat und Gattin Alexandra sowie die “Goodbye, Deutschland“-Auswanderer Christian Töpperwien mit seiner Freundin Magdalena Kalley.

Angelina Heger: Gigapeinlich-Auftritt eines Möchtegern-Promis

Stark und Heger fielen den Mitbewohnern im Haus besonders durch Nichtstun auf, nervten mit lautem Gekicher, scheinbar gestellten Kuschelposen und gegenseitigen Zickereien. Die Konsequenz: Alle anderen Promipaare wählten die Beiden raus. Alexander Posth, angeblich langjähriger Freund der Ex-Paares, der noch hintenrum die gespielten Liebe anprangerte, holte dann bei der Nominierung abends am Pool aus und sagte durchaus Wahres: „Vielleicht war es bei so einer jungen Liebe einfach noch zu früh, sie in die Öffentlichkeit zu tragen.“

Angelina Heger, deren bisherige Leistungen bisher aus Auftritten auf roten Teppichen bestand, rastete angesichts dieser Schamlosigkeit aus. Heulend jammerte sie: „Sich so viel herauszunehmen, gerade dann, wenn man im selben Boot sitzt, Alex!“ Keiner der Anwesenden verstand so richtig, was die schlechte Verliererin eigentlich sagen wollte. Rocco Stark versuchte derweil zu schlichten. Chris Töpperwien erklärte: „Das hier ist ein Teamprojekt, dementsprechend muss man sich anpassen und integrieren.“ Seine Frau Magdalena macht es ganz deutlich: „Eure Mittelpunktsüchtigkeit macht mich wahnsinnig. Es war deutlich ruhiger, bevor ihr gekommen seid, und wird auch deutlich ruhiger sein, wenn ihr weg seid.“

Angelina Heger: Gigapeinlich-Auftritt eines Möchtegern-Promis

Doch dann platzte Maria Weller der Kragen: „Angelina, du bist zu jung. Kapier erstmal das Leben. Kapier erstmal berühmt zu werden“. Heger legt in Richtung Ehepaar Posth nach: „Die betrügen sich gegenseitig. Was willst du denn? Die betrügen sich gegenseitig und machen hier ’ne Show“. Das ist gesessen!

Post droht mit Anwalt: „Ich mache hier jetzt mal einen großen Vorschlag: Bevor es teuer wird für dich, lass es lieber. Lass es.“ Posths Ehefrau Angelinaist erbost: „Dass ich mir sagen lassen muss, ich würde meinen Mann betrügen und eine Scheinehe habe, dass ist echt der Wahnsinn.“ Post legt nach: „Wenn das ausgestrahlt wird, kriegt sie einen Brief vom Anwalt. Das war der teuerste Spruch im Fernsehen für sie.“

Angelina Heger: Gigapeinlich-Auftritt eines Möchtegern-Promis

Hubert Kah, der mit Freundin Ilona nach eigenen Aussagen eine „gewisse Tabulosigkeit pflegt“, wird der lautstarke Streit zuviel: „Wir machen uns zu absoluten Z-Promis.“ Herr Kah war übrigens zuvor so feige und ließ seine Freundin auflaufen. Die habe für die Rauswahl von Rocco Stark und Angelina Heger gestimmt. Er nicht…

Fakt ist: Stark und Heger haben sich mit ihrem Gastspiel keinen Gefallen getan. Am nächsten Mittwoch, 20. Juli, 20.15 Uhr, geht die Reality-Gameshow weiter.


Fotos: RTL