Donnerstag, 14. Juli 2016, 16:08 Uhr

Margot Robbie: So hat sie sich an Jared Leto abgearbeitet

Margot Robbie analysierte Jared Leto, um ihn besser kennenzulernen. Die 26-jährige Schauspielerin stand gemeinsam mit dem 44-jährigen ’30 Seconds to Mars‘-Frontmann für den lang ersehnten Film ‚Suicide Squad‘ vor der Kamera und gab zu, dass es ihr schwer fiel, die Beziehung zwischen den beiden Rollen zu definieren, da er immer in seiner Rolle als ‚Joker‘ blieb.

Margot Robbie: So hat sie sich an Jared Leto abgearbeitet

Gegenüber ‚Bustle‘ verriet Robbie: „Er ist immer in der Rolle. Ich habe lange Zeit versucht, ihre Beziehung herauszufinden. Er hatte diese Fassade aufgebaut, das hat es mir am Anfang wirklich schwer gemacht, zu ihm durchzudringen. Also dachte ich mir ‚okay, ich muss da so rangehen, als würde ich versuchen, den ‚Joker‘ zu knacken‘.“ Dafür verließ sich die Schauspielerin nicht nur auf ihren Einfallsreichtum, sondern bediente sich an einem Katalog von 500 Fragen, den sie nach und nach an Leto abarbeitete.

Mehr zu Jared Leto: Heimliche Treffen mit echten Mördern

Margot Robbie: So hat sie sich an Jared Leto abgearbeitet

Robbie erklärte: „Es ist ein Test, den Psychologen benutzen, um herauszufinden, was für eine psychische Krankheit die Leute haben. Es ist eine Liste von 500 Fragen oder so. Immer, wenn wir Zeit zum proben oder zum improvisieren hatten, habe ich ihm diese Fragen gestellt. Ich schaute, welche Fragen ihn aus dem Konzept brachten und wie er darauf reagierte und dachte mir ‚okay, jetzt nutze ich diese Taktik‘.“

Fotos: Warner Bros.