Freitag, 15. Juli 2016, 21:38 Uhr

Videobeweis: Kim Kardashian disst Taylor Swift

Ich-Darstellerin Kim Kardashian (35) und Popstar Taylor Swift (26) werden in diesem Leben wohl keine besten Freundinnen mehr. Die Gattin von US-Rapper Kanye West (39) disste die Neufreundin von Britenstar Tom Hiddleston (35) jetzt nämlich öffentlich und es ist sogar auf Video!

Videobeweis: Kim Kardashian disst Taylor Swift

In einem Clip der neuen Episode der US-Reality-TV-Show ‚Keeping Up with the Kardashians’ riss der 35-Jährigen dann offenbar die Hutschnur. Was war der Grund? Nun, alle, die sich regelmäßig über den Kardashian-Clan informieren, wissen ganz sicher über den kleinen Zwist zwischen Mr. West und Miss Swift Bescheid. Die 26-Jährige wird von dem Rapper in dessen Song ‚Famous’ beleidigt. Die Ex-Freundin von Calvin Harris (32) äußerte dann auch, dass sie einem solchen Text nicht zugestimmt hätte. Das Ehepaar Kardashian/West behauptet jedoch bis heute, die Sängerin hätte genau darüber Bescheid gewusst und sogar geholfen, ein wenig vom Track umzuschreiben.

Schon letzten Monat hatte sich Kim Kardashian, die im Grunde genommen nur mit der Zurschaustellung ihres Privatlebens Geld verdient, in einem ‚GQ’-Interview darüber ausgelassen, dass Taylor Swift offenbar nicht die Wahrheit sage.

Im neuen Diss-Clip (die Episode soll am Sonntag im US-Fernsehen ausgestrahlt werden) schickt sie noch einmal eine klare Botschaft in ihre Richtung. Im Gespräch mit ihrer Schwester Kourtney (37) erklärte sie da zum ‚GQ’-Interview: „Ich sage nie etwas Böses über irgendjemanden in der Öffentlichkeit, vor allem nicht in Interviews. Aber ich hatte es einfach so satt.“ Und sie fuhr fort: „Ich wollte Kanye verteidigen. Wortwörtlich zitiert sagte Taylor: ‚Sobald ich auf dem Roten Teppich der Grammys stehe, werde ich es der ganzen Presse erzählen. Eben, dass ich darüber Bescheid wusste.“ Worauf ihre Schwester die Frage stellte: „Und dann hat ihr einfach die Reaktion darauf nicht gefallen?“

Kim Kardashians Anwort: „Ja und du weißt schon: einfach eine andere Art, [wieder] das Opfer zu spielen.“ Am Ende des Clips lässt sich die Ich-Darstellerin zudem darüber aus, dass sie es satt habe, dass die Leute ihren berühmten Gatten immer „auf eine bestimme Weise“ behandeln und ihn auch so darstellen. Deswegen möchte sie auch klar sagen, was sie fühle. Ihr Ego-Rapper-Gatte sei nämlich „immer so ehrlich und sage offen seine Meinung.“ Am Anfang ihrer Beziehung hätten die Leute ständig schlecht geredet und sie stand immer hinter ihm. Jetzt wäre ihr deshalb auch alles egal und sie würde „alles dafür tun, meinen Gatten zu schützen.“ Na, wenn man die ganzen Offenbarungen der letzten Zeit so hört, scheint Miss Swift so langsam ihr Image der blütenweißen Weste zu verlieren. „America’s Darling“ wird doch nicht wirklich jeden ihrer öffentlichen Schritte bis ins Präziseste kalkuliert haben? (CS)

Foto: WENN.com