Freitag, 15. Juli 2016, 21:16 Uhr

Winona Ryder: „Besser nie verheiratet, als mehrfach geschieden“

Hollywoodstar Winona Ryder (44) hat im Interview mit der US-Ausgabe des Modemagazins ‚The Edit’ verraten, warum sie bis heute nicht verheiratet ist. Der ‚Black Swan’-Star war 1990 mit Schauspieler Johnny Depp (53) verlobt.

Winona Ryder: „Besser nie verheiratet, als mehrfach geschieden“

Das Paar trennte sich aber nach drei Jahren. Seitdem zierte nicht mal mehr ein Verlobungsring ihren Finger. Darüber scheint Miss Ryder aber nicht wirklich traurig zu sein. Im Interview erklärte sie nämlich: „Hochzeit? Ich weiß nicht. Ich bin besser nie verheiratet, als schon einige Male geschieden.“

Und sie ergänzte: „Nicht, dass da etwas daran auszusetzen wäre, geschieden zu sein. […] Aber wenn deine eigenen Eltern bereits seit 45 Jahren wahnsinnig verliebt sind, liegen deine eigenen Ansprüche richtig hoch. Aber ich bin jetzt schon seit einiger Zeit mit jemandem glücklich zusammen.“

Die Schauspielerin ist laut ‚Us Weekly’ seit 2011 mit dem Fashion-Designer Scott Mackinlay Hahn verbandelt. Die Dame hat übrigens auch zu Schönheitsoperationen ihre ganz eigene Meinung. Sie „liebe“ es nämlich, älter zu werden und wolle sich offenbar nicht unter’s Messer begeben. Überzeugungsversuche anderer, die ihr raten, wenigstens ihre Stirnfalten „behandeln“ zu lassen, seien daher vergeblich. Und auch aus den sozialen Medien halte sich die 44-Jährige lieber fern: „Ich bin da nicht vertreten. Ich bin sehr privat und kann mir daher nicht vorstellen, was ich mit der Welt teilen wollen würde. Ich kann nicht einmal Selfies schießen.“

Die sozialen Medien wären ihrer Meinung nach „ein wenig gefährlich, was die Selbstbesessenheit anbetrifft. Es ist so wichtig, über den Tellerrand zu schauen.“ Weise Worte von Miss Ryder, die ab dem 15. Juli in der US-Science-Fiction-Mysteryserie ‚Stranger Things’ auf Netflix zu sehen sein wird. (CS)

Foto: WENN.com