Samstag, 16. Juli 2016, 10:13 Uhr

Matt Damon schießt gegen James Bond

Matt Damon hat offenbar was gegen James Bond. Der Schauspieler schlüpft aktuell zum vierten Mal in die Rolle des Geheimagenten Jason Bourne im gleichnamigen Kinofilm, der am 11. August auch in den deutschen Kinos startet.

Matt Damon schießt gegen james Bond

Oft wird die Rolle des 45-Jährigen mit der von ‚007‘ verglichen – das findet der Hollywood-Star aber gar nicht so gut. „Ich mag Bourne lieber als Bond“, betonte der Oscar-Gewinner nun im Interview mit ‚GQ‘. „Bourne verkörpert moderne Werte – Bond die aus den 1960er Jahren. Daniels [Craig] Bond hat ihn ein bisschen aufgewertet und ihn mehr in die Gegenwart katapultiert, aber klassischerweise ist der Charakter ein Frauenfeind, der gerne Martinis schlürft und Leute umbringt – was ihm total egal ist.“

Mehr zu Matt Damon: „Freundschaften bringen dir keine Jobs“

Sein Geheimagent sei ganz anders gestrickt: „Bourne dagegen ist eine Serien-Monogamist – und er quält sich für die Dinge, die er getan hat“, erläuterte Damon. „Zudem empfindet er Empathie und Mitleid für andere Leute. Und natürlich würde er in einem Kampf [gegen Bond] gewinnen.“ Als Nachfolger für den scheidenden Craig kommt er also schon mal nicht in Frage…


Foto: WENN.com