Samstag, 16. Juli 2016, 15:24 Uhr

Richard Lugner und eine schamlose Grace Jones in der Loge

Richard Lugner (83), Wiener Baumeister und ungekrönter König des altehrwürdigen Wiener Opernballes, plauderte aus dm Nähkästchen. Seit 1992 lud er sich mehr oder weniger illustre Stargäste als Begleitung zum alljährlichen Opernall-Besuch ein. er „brauchte dringend Werbung“ für seine Lugner-City, wie er dem ‚Spiegel‘ berichtete.

Richard Lugner und eine schamlose Grace Jones in der Loge

1996 war dies die zügellose 80er-Jahre-Sängerin Grace Jones (damals frische 48 Jahre jung). Die war frisch verliebt und kam mit ihrem damaligen Freund angereist und hatte bei der Gelegenheit gleich Sex in der Opernloge. „Schlimm ist es, wenn Leute auch noch andauernd Sex haben müssen, wenn ich sie doch eigentlich nur für mein Einkaufszentrum buche“, erzählte Lugner dem ‚Spiegel‘.

„In der Fürstensuite im imperial gibt’s hinten eine Tür fürs Personal, wo man Schuhe rausholt und die Kleider, und die war offen, die Tür. Und da haben wir hineingehorcht, wie sie mit dem Freund sex gemacht hat. (…) später war sie in der Loge, da kann man den Vorhang zuziehen, davor steht die Security. Und sie hat den Vorhang vorgezogen und dann hat sie wieder Sex gemacht. Später wollte sie sich noch amal umziehen, das habe ich verhindert.“

Richard Lugner und eine schamlose Grace Jones in der Loge

Der Gatte seiner 26-jährigen Frau Catherine „Cathy“ Lugner, verriet , dass die meisten seiner prominenten Begleiterinnen, ihr Honorar vor ihrem Auftritt sehen wollen. „Die kommen net, wenn Sie’s net vorher zahlen.“

Probleme gibt es immer noch mit US-Starlet Lindsay Lohan, die 2010 gleich gar nicht erschien und jetzt in London auf der Bühne steht: „Inzwischen haben wir fünf Säumnisurteile. (…) und jetzt werden wir im Theater Exekution führen bei ihr“. Will heißen, der Meister will die Vorauszahlung pfänden lassen…

Fotos: ANDRIEU/AGENCE PEPS/SIPA/WENN.com