Sonntag, 17. Juli 2016, 17:54 Uhr

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

In den neuen Sommer-Specials von „Grill den Henssler“ stellen sich Star-Koch Steffen Henssler und seine prominenten Gegner erstmalig dem ultimativen BBQ-Wettbewerb! Unter freiem Himmel, auf der Seebühne im Elbauenpark Magdeburg, werden alle Gerichte ausschließlich über offenem Feuer zubereitet.

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Darauf freuen sich alle Beteiligten – mit einer kleinen Ausnahme: „Ich grille sicherlich hier und da mal, aber es ist nicht so, dass ich sage ‚Juchhu, endlich grillen wir nur!'“, verrät Brutzel-Derwisch Henssler zu Beginn der Show. Denn auch er weiß: In ungewohnter Umgebung, fernab der modernen Küche im Kölner Studio, könnten seine Siegeschancen schwinden!

Umso motivierter ziehen schon in der ersten Folge der Sommer-Specials heute Abend um 20:15 Uhr bei VOX Moderatorin Ulla Kock am Brink, DJ Jan Leyk und Fußballer Thorsten Legat (wo ist der gute Mann derzeit im deutschen TV eigentlich NICHT zu sehen?) in den kulinarischen Wettkampf gegen Steffen Henssler.

Und auch ihr Koch-Coach Christian Lohse (Foto unten) hat allen Grund, „den Henssler“ besiegen zu wollen: Bei seinem letzten Auftritt in der Show musste sich der Sterne-Koch geschlagen geben. „Damals habe ich eine Woche lang nicht schlafen können und habe nur geweint“, erinnert sich Christian Lohse lachend. Das soll nicht noch einmal passieren! Und diesmal verkündet er siegessicher: „Wir sind in Topform. Es ist die beste Mannschaft, die ich je hatte.“

Außerdem ist Herr Lohse der erste und einzige Koch, der sich seine zwei Sterne auf Holzkohle verdient hat. Verbrennt sich Steffen Henssler an diesen Gegnern also die Finger?

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Nach dem Impro-Gang, in dem in nur acht Minuten aus sieben scheinbar nicht zueinander passenden Zutaten ein leckeres Gericht gegrillt werden muss, tritt Jan Leyk mit seiner Vorspeise „Loup de Mer vom Feuerfass, im Heu gegart mit Guacamole“ in den Ring.

Mit einem Fischgericht gegen Sushi-König Steffen Henssler anzutreten, ist immer mutig – und tatsächlich führt das Grill-Abenteuer Jan Leyk an seine Grenzen: „Alter! Ich hab gesagt, ich will das Dessert machen!“, entfährt es dem DJ während der 17-minütigen Zubereitungszeit.

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Angespannt versucht er, am Feuerfass das Beste aus seinem Fisch zu machen. Doch auch Steffen Henssler kann sich mit dem ungewohnten Grill nicht richtig anfreunden: „Scheiß Feuerfass! Ich weiß gar nicht, wie heiß das ist, leck mich!“

Wie wird die Jury, bestehend aus Profi-Sommelière Natalie Lumpp, Manager und Genießer Reiner Calmund sowie Hotel- und Gastrokritiker Heinz Horrmann auf die leidenschaftlich zubereiteten Gerichte reagieren?

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Beim Hauptgang will Thorsten Legat seine Grill-Künste präsentieren. In 24 Minuten möchte er „Schweinekrustenbraten aus dem Dutch Oven mit Kartoffeln aus der Glut und gegrilltem Gemüse“ zubereiten. Keine leichte Aufgabe, auf die sich der Fußballer darum voll und ganz konzentriert. So sehr, dass auch für ein kurzes Gespräch mit Ruth Moschner keine Zeit bleibt und sie nur „Ruth, weg!“ von ihm zu hören bekommt. Erschwerend hinzu kommt, dass Christan Lohse seinem Schützling Thorsten Legat ununterbrochen Anweisungen gibt – bis Ulla Kock am Brink dem Koch-Coach den Mund zuhält. Doch das ändert nicht viel an der verbissenen Arbeitsweise des Fußballers. „Ich hätte ein bisschen Angst, wenn ich mit Thorsten in der Küche arbeiten müsste“, meint darum Ulla Kock am Brink. Ob sich so viel Einsatzfreude auch in den Gaumen der Jury widerspiegelt?

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Moderatorin Ulla Kock am Brink möchte schließlich den Dessert-Gang gewinnen – auch dieser muss selbstverständlich auf dem Grill zubereitet werden. In nur 27 Minuten versucht sie, ihr Gericht „Ziegenkäsekuchen / Erdbeeren / Spargel / Thymian“ zu zaubern. „Nur Erdbeeren wäre doch auch schön gewesen“, stöhnt Steffen Henssler auf, als er von diesem Nachtisch erfährt – der Hamburger ist bekanntlich kein großer Freund von Desserts, erst recht nicht, wenn sie auf dem Grill zubereitet werden müssen. Doch zu allem Unglück überrumpelt Jan Leyk Steffen Henssler mit einem fiesen Anschlag: Er schüttet Bier in das Frittier-Öl des Star-Kochs. Und dieser gesteht: „Heute ist es schwer, zu gewinnen.“ Kann Ulla Kock am Brink die scheinbare Schwäche von Steffen Henssler für sich nutzen?

Steffen Henssler mit Thorsten Legat und Jan Leyk im Grünen

Fotos: VOX/PA/ Stefan Deutsch