Montag, 18. Juli 2016, 11:27 Uhr

Lady Gaga und das Problem Nummernschilder

Lady Gaga wurde von einem Polizisten behelligt. Die Sängerin hatte erst vor zwei Wochen ihren Führerschein gemacht – und geriet schon ins Visier eines Beamten auf dem Highway.

Lady Gaga und das Problem Nummernschilder

Auf Instagram hatte sie Ende Juni noch stolz verkündet: „Thelma und Puhleaaaaze (und ja ICH HABE ENDLICH meinen Führerschein gemacht nach zwei Jahren Fahrens mit einem Erwachsenen und einer Erlaubnis). ICH BIN FREI … rolle mit meinen Besten.“ Dass sie lange keinen Führerschein hatte, nagte an der Sängerin, so verriet sie 2011 in einer Radio-Show, dass ihr zwar ein Auto geschenkt wurde, sie dieses allerdings nicht fahren konnte.

Mehr: Treffen sich Lady Gaga und ein älterer weiser Herr…

Die sorgenfreie Zeit hinter dem Steuer hielt jedoch nicht lange an, denn ein Polizist hielt sie auf dem Pacific Coast Highway in Los Angeles an, da die Sängerin noch keine aktuellen Nummernschilder für ihren neuen Wagen vorzuweisen hatte. Dies gab sie auch selbst auf Twitter zu: „Ja, ich wurde angehalten. Große Sache! Ich habe die Nummernschilder für meinen neuen Pickup noch nicht bekommen!“ Der Beamte ließ sie jedoch nach wenigen Minuten weiterfahren. Ein Autogramm hat er offenbar nicht bekommen.

Foto: WENN.com