Montag, 18. Juli 2016, 19:46 Uhr

Selena Gomez mischt sich nun auch noch ein

Selena Gomez springt für Taylor Swift in die Bresche. Die Sängerin zählt zu Swifts „Girl Squad“ bzw. Girl-Gang, von dem mit Sicherheit noch mehr zu erwarten ist, seit sie von Kim Kardashian und Kanye West bloßgestellt wurde.

Selena Gomez mischt sich nun auch noch ein

Kim hatte nämlich ganz fies eine Audio-Datei hochgeladen, in dem zu hören ist, wie der 39-Jährige mit Swift telefonierte und ihr dabei den Songtext vorliest. Swift hörte sich den Text an und antwortete auf die Frage des Rappers, ob sie damit einverstanden ist, dass sie es cool finde und es gar als Kompliment ansehe, wenn West darüber rappt, mit ihr Sex zu haben. Swift konterte, sie habe die Zeilen mit dem Wort „Schlampe“ nie abgesegnet und wertete dies als Angriff auf ihren Charakter.

Videobeweis: Kim Kardashian disst Taylor Swift

Gomez twitterte nun: „Es gibt wirklich wichtigere Dinge, über die man reden sollte. Warum können Menschen ihre Stimme nicht für etwas erheben, das wirklich etwas bedeutet?“ Daraufhin folgte: „Die Wahrheit ist, dass das Letzte, was wir gerade brauchen, Hass ist, in welcher Form auch immer.“ Richtig!

Foto: WENN.com