Dienstag, 19. Juli 2016, 12:55 Uhr

Bill Cosby schon komplett erblindet?

Bill Cosby hat sein Augenlicht angeblich komplett verloren. Der in Ungnade gefallene Schauspieler soll einem Insider zufolge „durch die Hölle“ gehen. Er wird derzeit in seinem Haus in Pennsylvania von seiner Frau Camille gepflegt.

Bill Cosby schon komplett erblindet?

Ein Insider verriet gegenüber ‚Page Six‘: „Seine angeblichen Opfer dürften etwas Trost empfinden, da er jetzt in seiner ganz eigenen Hölle steckt. Er leidet unter einer Augenerkrankung und ist komplett blind. All seine Freunde in Hollywood haben ihm den Rücken zugekehrt. Er ist an sein Haus in Pennsylvania gekettet und die einzige Person an seiner Seite ist seine Frau Camille, die seine Verteidigung lenkt. Seine einzigen Freunde sind eine Reihe Anwälte, die er bezahlt.“

Mehr zu Bill Cosby: Prozess findet statt – Anwälte wollten es verhindern

Seit Januar geht es ihm angeblich immer schlechter, er leidet unter einem sogenannten Hornhautkegel. Nicht nur das dürfte ihm zu schaffen machen, er wird sich wohl demnächst wegen drei Vergewaltigungsvorwürfen vor einem Richter verantworten müssen. Dies war das Urteil, das zuletzt vor einem Gericht in Pennsylvania gefällt wurde. Der Komiker hatte versucht, die Verfahren abzuwenden – erfolglos.

Seine Anwälte hatten laut Berichten von ‚Page Six‘ bemängelt, dass die Beweislage aufgrund der polizeilichen Ermittlungen im Falle Andrea Constand nicht ausreichend seien. Sollte Cosby Pech haben, könnte der 78-Jährige zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt werden.

Foto: WENN.com