Dienstag, 19. Juli 2016, 13:27 Uhr

Cher wettert über Kate Hudsons Klamotten-Label

Cher ist kein Fan von Kate Hudsons Sportbekleidung. Die 70-jährige Sängerin kaufte kürzlich Sportkleidung von Kate Hudsons Label ‚Fabletics‘ und war damit gar nicht zufrieden.

Cher taucht aus der Versenkung auf

Auf ‚Twitter‘ schrieb sie (oder ließ schreiben): „Ich habe einen Fehler gemacht, ‚Fabletics‘ zu probieren. Absolut schrecklich. Sie lassen dich noch nicht mal etwas anschauen, bevor du ihnen deinen Erstgeborenen gibst!! Ich fühle mich betrogen.“ Um Kleidung in dem Onlineshop zu kaufen, müssen sich Kunden zunächst registrieren und einen langen Fragebogen ausfüllen, bevor sie überhaupt die Produkte zu Gesicht bekommen.

In einem Statement gegenüber ‚PeopleStyle‘ erklärte Shawn Gold, der Corporate Marketing Officer von ‚JustFab‘ daraufhin: „Zunächst einmal, wir alle lieben Cher! Wir sind nur so deprimiert, dass sie unser Mitgliederquiz nicht mochte. Das Einführungsquiz hilft uns, unsere Kunden besser zu verstehen und ihre Shopping-Erfahrung zu personalisieren. Indem wir unsere Käufer nach ihrem Stil und ihrer Größe fragen, können sie eine Menge Geld sparen und Verschwendung vermeiden. Wir machen nur die Kleidung, die Leute wollen. Ich wünschte, wir könnten die Zeit zurückdrehen und es Cher erklären.“

Schauspielerin Kate Hudson ist eine der Mitbegründerinnen von ‚Fabletics‘ und bekam viel Anerkennung für ihren Onlinehandel. Sie gewann sogar den Unternehmerpreis 2015 bei den ‚Glamour Women of the Year‘-Awards. Die Firma hat sich mittlerweile zum Familienunternehmen entwickelt, da Kate Hudsons Bruder Oliver ‚FL2‘, die Sportbekleidungslinie für Männer, repräsentiert.

„Wir hatten den modernen Mann im Kopf, als wir ‚FL2‘ kreierten. Mein Bruder, Oliver, war mein Ansprechpartner für das Stil- und Funktions-Feedback. Als Sportler und Vater von drei Kindern verkörpert Oliver die Art Mann, für die wir designen. Es machte absolut Sinn, dass er das Gesicht der Marke wird“, erklärte seine berühmte Schwester.

Unser Fotos zeigen, wie Cher letzten Monat im italienischen Portofino unter größten Anstrengungen zu Wasser gelassen wird – mit High Heels auf einem Motorboot. Sportlich, sportlich, die Lady!

Cher wettert über Kate Hudsons Klamotten-Label

Fotos: KIKA/WENN.com