Mittwoch, 20. Juli 2016, 21:20 Uhr

Anton Yelchin: Stirbt Chekov mit ihm in "Star Trek"?

Anton Yelchins Rolle wird nicht neu besetzt. Der Schauspieler verstarb vor rund einem Monat im Alter von nur 27 Jahren nach einem tragischen Autounfall. Bisher war unklar, wie mit seiner Figur Pavel Chekov für den anstehenden vierten Teil der ‚Star Trek‘-Saga umgegangen wird.

Anton Yelchin: Stirbt Chekov mit ihm in "Star Trek"?

Nun äußerte sich J.J. Abrams, der in den ersten beiden Teilen Regie führte sowie Produzent des dritten Teils ‚Star Trek Beyond‘ war, im Gespräch mit ‚Postmedia Network‘. „Ich würde sagen, dass er nicht ersetzt werden kann. Man kann ihn nicht neu besetzen. Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen und ich finde, dass Anton Besseres verdient hat“, sagte der 50-jährige Amerikaner. Wenn die Figur des Chekov nicht ersetzt wird, muss folglich das Drehbuch für den bereits geplanten vierten Teil umgeschrieben werden.

Filmkritik „Star Trek Beyond“: Action, Witz und ein paar Tränen

J.J. Abrams verriet hierzu jedoch noch keine Details und erklärte lediglich: „Ich habe schon darüber nachgedacht und wir arbeiten daran. Aber es ist noch zu früh, um darüber zu reden.“ Es wird bereits spekuliert, dass Chekov statt zu Sterben auf ein anderes Schiff versetzt werden oder aus der Sternenflotte austreten könnte. Im dritten Teil der Saga, der morgen (21. Juli) in die deutschen Kinos kommt, wird Anton Yelchin aber noch als Pavel Chekov zu sehen sein. Er starb erst nach dem Ende der Dreharbeiten.

Foto: WENN.com