Mittwoch, 20. Juli 2016, 18:08 Uhr

Barbara Meier hungert nicht mehr für Modeljobs

Barbara Meier hat keine Lust mehr, sich für Jobs runterzuhungern. Die Siegerin von ‚Germany’s Next Topmodel‘-Staffel aus dem Jahr 2007 möchte sich nicht mehr länger bevormunden lassen, in der Modeindustrie gilt Kleidergröße 34 nämlich noch immer als fett.

Barbara Meier hungert nicht mehr für Modeljobs

Wer sich nämlich die Strichmännchen der ‚Victoria’s Secret‘-Engel so ansieht, erkennt, dass ein spindeldürres Schönheitsideal noch immer vorherrschend in der Branche ist. Auch das rothaarige Model musste jahrelang Hungern und sporteln, damit sie Aufträge bekam. Die 29-Jährige erzählte in einem Interview mit ‚RTL‘: „Es ist schon passiert, dass ich irgendwann fünf Kilo abgenommen habe und ganz stolz in die Agentur gekommen bin. Und die meinten dann, ,Ja schön – jetzt noch fünf, und dann ist gut.'“ Der Hungerwahn bestimmte ihren Tagesablauf, wie sie weiter erzählte: „Man überlegt sich mittags: ,Was esse ich, wie viel.‘ Und dann habe ich Hunger und brauche eigentlich Energie…“

Mehr: Barbara Meier dreht mit Kellan Lutz

Deshalb möchte der Rotschopf lieber schauspielern. Einen Wellness-Ratgeber hat die junge Frau auch geschrieben, darin finden sich wertvolle Tipps rund ums Wohlfühlen: „Früher habe ich mir Essen angeschaut und überlegt: ,Hmm, wie viele Kalorien hat das jetzt.‘ Mittlerweile denke ich aber: ,Wie viele Vitamine und Nährstoffe sind da wohl drin?'“


Foto: AEDT/WENN.com