Mittwoch, 20. Juli 2016, 15:50 Uhr

"Ein Thorsten Legat braucht kein Geld"

Derzeit keine Show in der RTL-Senderkette ohne den Dschungelcamp-Dritten von 2016 – Allrounder Thorsten Legat (47). Nach ‚Grill den Henssler‘ und den ‚Ninja Warriors’ am kommenden Samstag ist der ehemalige Bundesliga-Spieler und „Meister Propper“ des deutschen Fernsehens heute wieder in der RTL-Show ‚Das Sommerhaus der Stars‘ zu sehen.

"Ein Thorsten Legat braucht kein Geld"

Legat legt sich heute Abend mit Rosemarie, der hinreißend direkten Gattin von Ex-Boxer René Weller an. Der Ex-Fußballer hat nämlich festgestellt, dass die Jacke des Ex-Boxers etwas „streng riecht“. Das bringt Mariechen sofort zur Weißglut: „Jetzt kippt die ganze Situation“. Schließlich fallen dann von „Kampfschwein“ Legat so Worte wie „Das sind Ratten für mich!“ Wen und was er wohl damit gemeint hat? Christian  Töpperwien fast zusammen: „The House is on fire!“ Und Hubert Kahs Freundin Ilona Magyar feixt: „Hauptsache es ist lustig.“

Mehr: Eiskalte Verabschiedung für Rocco Stark und Angelina Heger

"Ein Thorsten Legat braucht kein Geld"

Nun fragt man ich, warum tut sich das der 47-Jährige Ex-Trainer überhaupt an? Ist es die Kohle? „Nein, überhaupt gar nicht“, sagte er dazu kürzlich im interview mit ‚Die Welt‘. „Ein Thorsten Legat braucht kein Geld.“

Mit ordentlich „Kasalla“ versucht’s der Meister am kommenden Samstag bei ‚Ninja Warrior Germany’. Sein Ziel: Ins Finale zu kommen und erster deutscher Ninja Warrior zu werden. Die neuen Hindernisse in der dritten Ausgabe heißen „Stamm-Rutsche“, „Hangel-Ringe“ und „Ring-Labyrinth“. Am Ende werden, wie in jeder Folge, nur die sieben besten von ihnen weiterkommen…

"Ein Thorsten Legat braucht kein Geld"


Fotos: RTL, RTL/Stefan Gregorowius