Mittwoch, 20. Juli 2016, 17:10 Uhr

Johnny Depp räumt auf

Johnny Depp will verkaufen. Erst vor einigen Wochen hatte der Schauspieler einen Teil seiner Kunstsammlung für mehrere Millionen Dollar unter den Hammer gebracht. Nun folgt ein weiteres Besitzstück des Frauenschwarms: seine Villa in Frankreich.

Johnny Depp räumt auf

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Darsteller versucht, das Anwesen loszuwerden und dafür umgerechnet fast 30 Millionen Euro verlangt. Allerdings wollte es damals offenbar niemand haben, denn das Anwesen gehört ihm noch immer. Umso überraschender ist es, dass er den Preis nun erhöht hat – auf das doppelte!

Nun soll es mit der kompletten Einrichtung verscherbelt werden – inklusive Bücher und DVDs, die in den diversen Häusern auf dem Grundstück noch herumstehen, wie ‚Page Six‘ berichtet.

Zu den Räumen und Anlagen gehört ein eigenes Restaurant mit professioneller Küche, zwei Swimmingpools, ein Fitnessstudio und eine Garage. Eine ehemalige Kirche auf dem Gelände wurde in ein Gästehaus umgewandelt. Es ist wahrscheinlich, dass der Schauspieler den Preis erhöht hat, um sich für die Scheidung von Amber Heard zu wappnen, die teuer werden könnte, denn die Schauspielerin wirft ihm vor, sie während der Ehe mehrmals misshandelt zu haben. Sie werden sich in den nächsten Wochen vor Gericht treffen. Einen Ehevertrag hatten beide bei der Hochzeit nicht ausgehandelt. Dies dürfte Depp nun bereuen.

Foto: WENN.com