Mittwoch, 20. Juli 2016, 20:34 Uhr

Sharon und Ozzy Osbourne: Na bitte, geht doch!

Beim exzentrischen Noch-Paar Sharonund Ozzy Osbourne (67) stehen die Zeichen möglicherweise tatsächlich auf einer Versöhnung. Bilder, die das US-Klatschportal ‚TMZ’ nun in Umlauf brachte, zeigen die beiden nämlich am Wochenende gemeinsam bei einem Spaziergang in Los Angeles.

Sharon und Ozzy Osbourne: Na bitte, geht doch!

Und bei Misses Osbourne kann dabei unter ihrem weißen Hut ansatzweise ein kleines Lächeln erahnt werden. Vor einer Woche hatte die 63-Jährige gegenüber dem britischen Klatschblatt ‚The Sun’ verraten, dass es ihr immer noch schwer falle, ihrem Noch-Gatten zu vertrauen. Der Black-Sabbath-Sänger soll seine Frau und Managerin angeblich mit einer Haarstylistin betrogen haben.

Frau Osbourne verkündete dann auch: „Kann ich ihm jemals wieder vertrauen? Ich weiß nicht. Ich stelle jetzt jede seiner Aussagen und Bewegungen in Frage. Die Lügen und Intrigen verletzen mich immer noch.“

Sie fügte aber noch hinzu: „Ich will ihn nicht verletzen. Ich verehre und respektiere ihn. Und das ist auch, was ich zurückverlange: Respekt. Ich habe das nicht bekommen. Es ist sehr schmerzhaft, wenn man diesen Respekt und diese Beachtung von seinem Partner nicht erhält.“ Die 63-Jährige erklärte aber auch, dass beide am Erhalt der Ehe arbeiten würden. Sie selbst besuche regelmäßig einen Paartherapeuten, manchmal auch zusammen mit ihrem Noch-Gatten. Ansonsten gehe dieser alleine zu einer Therapie.

Miss Osbourne wolle sich aber offenbar auch noch andere Optionen offenlassen. Sharon verriet nämlich: „Und ich schaue mal, wie es ist, alleine zu leben.“ Die 63-Jährige soll Ozzy Osbourne im Mai anscheinend aus dem gemeinsamen Haus geworfen haben, nachdem sie von seiner Affäre wusste. Dann wäre dieser aber wieder zurückgekommen und stattdessen sei SIE woanders hingezogen. Offenbar hätte sie bisher noch keine abschließende Entscheidung getroffen, was eine Scheidung oder Versöhnung anbetrifft. Da bleibt wohl nur abzuwarten…(CS)

Foto: WENN.com