Donnerstag, 21. Juli 2016, 15:36 Uhr

Hayden Panettiere: Teurer Streit wegen zweier Hunde?

US-Schauspielerin Hayden Panettiere (26) soll offenbar mit ihrer ehemaligen Hundesitterin Tia Brooks im Clinch liegen. Das berichtet das US-Klatschportal ‚TMZ’. Demnach behauptet die Verlobte von Box-Champion Wladimir Klitschko (40), dass die Frau ihr nicht nur viel zu viel berechnet, sondern auch ihre zwei Hunde einfach abgegeben hätte.

Hayden Panettiere: Teurer Streit wegen zweier Hunde?

Den Anlass für die jetzt juristischen Streitigkeiten soll die Hundesitterin übrigens selbst gegeben haben. Diese hätte nämlich gegen Miss Panettiere eine Klage auf über 8.500 Dollar (umgerechnet etwa 7.700 Euro) wegen unbezahlter Leistungen eingereicht. Daraufhin ließ die Schauspielerin von ihrem Anwalt Marty Singer ausrichten, wie sie noch die Frechheit besitze, einen angeblichen ausstehenden Lohn zu fordern. Die Dame soll die zwei Hunde (Zander, ein Rottweiler-Labrador-Mix und Xena, ein Labrador-Pitbull-Mix) nämlich einfach abgegeben haben.

Dabei hätte es sich offenbar um von Hayden Panettiere gerettete Tiere gehandelt. Der Deal war anscheinend, dass sich die Hundesitterin für 30 Dollar (etwa 27 Euro) täglich so lange um die Hündchen kümmert, bis die Schauspielerin ein richtiges Zuhause für sie gefunden hätte. Tia Brooks soll dann aber offenbar selbst schon die Tiere vermittelt und trotzdem weiter abkassiert haben.

Das Unglaubliche: Die Dame hätte sich anscheinend sechs Jahre um die Hunde gekümmert, wobei die ansehnliche Summe von 119.335 Dollar (etwa 108.000 Euro) zusammenkam.

Bei der Berechnung dieses Wahnsinnsbetrags hätte Miss Brooks auch nicht daran gespart, alle Sorten von Extras (wie Insektenspray etc.) aufzulisten. Gegenüber ‚TMZ’ soll diese aber behauptet haben, dass die meisten Kosten für Tierarztbesuche draufgingen, nachdem einer der Hunde krank wurde. Wie sich die ganze, etwas verworrene Angelegenheit zwischen den zwei Damen weiterentwickelt, bleibt abzuwarten…(CS)

Foto: WENN.com