Donnerstag, 21. Juli 2016, 9:09 Uhr

Sophia Wollersheim mit Pistolenattrappen am Flughafen

Sophia Wollersheim hatte den Fehler gemacht, Waffen in ihren Koffer zu packen. So wurde sie auf dem Flughafen auf Düsseldorf abgeführt – bis sich ein Missverständnis klärte. Wollersheim wurde von der Polizei abgeführt.

Sophia Wollersheim mit Pistolenattrappen am Flughafen

Die Blondine hatte eine aufregende Reise von Düsseldorf nach Berlin: Sie wollte in die deutsche Hauptstadt, um zu den Dreharbeiten zur Promi-Backshow für ‚Sat. 1‘ zu erscheinen. Für ihr Konditorei-Projekt hatte sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, sie wollte ihre Torte nämlich mit zwei Pistolen dekorieren. Deshalb hatte sie zwei Attrappen in ihr Gepäck gelegt, das sofort von der Polizei durchsucht wurde.

Zwei Beamten führten die Frau des Puffbetreibers Bert Wollersheim am Flughafen von Düsseldorf ab und forderten sie auf der Wache auf, ihren Koffer zu öffnen. Die Erleichterung war natürlich groß, als sich herausstellte, dass es sich um keine echten Pistolen handelte.

Mehr: Sophia Wollersheim über Bouletten, Fake-DJs und ihren TV-Traumjob

Die Blondine erklärte gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung den Vorfall mit den folgenden Worten: „Ich wollte etwas ganz Besonderes aus Teig zaubern, zu einem besonderen Motto. Dazu wären die Waffen die perfekte Dekoration gewesen.“ Wollersheim hatte noch einmal Glück und ihre Hater Pech, denn als sich das Missverständnis auflöste, wurde sie sofort freigelassen – nachdem ein Bundespolizist noch ein Selfie mit ihr gemacht hatte.

Foto: WENN.com