Freitag, 22. Juli 2016, 9:31 Uhr

Ghostbusters-Shitstorm: Leslie Jones kehrt dank Fans zurück

Zwei Tage nach ihrer Abkehr von Twitter wegen rassistischer Kommentare hat sich die ‚Ghostbusters‘-Schauspielerin Leslie Jones (48) dort dann doch wieder zurückgemeldet.

Ghostbusters-Shitstorm: Leslie Jones kehrt dank Fans zurück

Als Begründung für ihre Rückkehr zum Kurznachrichtendienst nannte Jones gestern Abend die vielen aufmunternden Mitteilungen, die Fans, aber auchProminente in den vergangenen Tagen unter dem Hashtag „LoveForLeslieJ“ („Liebe für Leslie J.“) getwittert hatten.

In einem Tweet schrieb sie: „Danke für die Liebe und die Unterstützung, die mich erreicht haben. Ich habe mich dadurch sehr wichtig gefühlt.“ Jones hatte in der Nacht zum Dienstag bekanntgegeben, Twitter „mit Tränen und einem sehr traurigen Herzen“ zu verlassen.

Ghostbusters-Shitstorm: Leslie Jones kehrt dank Fans zurück

Mehr: Gehen die weiblichen Ghostbusters echt in Serie?

Miss Jones hatte damit auf rassistische und beleidigende Kommentare reagiert, die vor allem männliche Twitter-Nutzer seit dem US-Kinostart des neuen ‚Ghostbusters‘-Films vergangene Woche verfasst hatten. Der Hass gipfelte in einem Kommentar von Milo Yiannopoulos, einem durchaus renommierten Journalisten. Der wetterte auf der Website ‚Breitbart‘ so harsch gegen die Schauspielerin, dass Twitter ihn dauerhaft sperrte. So schrieb er u.a.: „Du bist nicht erfolgreich, weil deine Arbeit schrecklich ist, spiel das Opfer.“

In der Neuverfilmung der Science-Fiction-Komödie von 1984 sind alle vier Hauptrollen mit Frauen besetzt, Jones spielt eine davon. In Deutschland läuft der Film Anfang August an. (dpa/KT)

Fotos: SonyPictures