Samstag, 23. Juli 2016, 10:09 Uhr

David Bowie: "The Gouster" erstmals erhältlich

Fans von David Bowie können nun ‚The Gouster‘ zum ersten Mal komplett hören. Das Werk ist Teil einer neuen CD-Box, die Hits seiner Karriere zwischen 1974 und 1976 bereithält. Zwar sind einige Tracks bereits veröffentlicht worden, allerdings werden Fans zum ersten Mal das Album als Ganzes hören können.

David Bowie: "The Gouster" erstmals erhältlich

In dieser Zeit experimentierte er mit Soulklängen, so glauben einige, dass viele Songs aus dem Album später zu Tracks auf dem ‚The Young Americans‘ wurden. Zu dieser Zeit legte er sich eine neue Identität zu und wurde der ‚Thin White Duke‘. Im Januar verstarb der Superstar an Krebs. Der Produzent Tony Visconti erklärte: „Es sind 40 Minuten wunderbarer Funk.“ Unter anderem sind Neuaufnahmen von ‚John, I’m Only Dancing‘, ‚Somebody Up There Likes Me‘ und ‚Right‘ darauf zu finden.

Mehr zu David Bowie: 400 private Stücke kommen unter den Hammer

Visconti erklärte außerdem, was es mit dem Albumtitel auf sich hat, so zitierte Bowie den Kleidungsstil junger Amerikaner in den 60er Jahren: „Gouster war ein Wort, das ich nicht kannte. Aber David wusste, dass das eine Art Dresscode war, den die afroamerikanischen Teenager im Chicago der 60er Jahre trugen. Im Kontext des Albums ist damit eine Attitüde gemeint, stolz und schick zu sein.“

Bowie wollte ein herausragendes Soul-Album machen, wie Visconti erklärte: „Wir waren nicht ‚young, gifted and black‘ (Songtitel von Nina Simone), aber wir wollten unbedingt ein herausragendes Soulalbum machen, was eigentlich total krank war, aber Pioniere wie die Righteous Brothers gab es eben schon.“

Foto: WENN.com