Montag, 25. Juli 2016, 8:03 Uhr

Selena Gomez angstvoll: "Ich stagniere, stehe still"

Selena Gomez scheint gerade nicht allzu zufrieden mit ihrem Leben zu sein – ob sie sich in Zukunft etwas mehr zurückziehen und über den Sinn des Lebens sinieren wird?

Selena Gomez angstvoll: "Ich stagniere, stehe still"

Die Sängerin wandte sich in einem emotionalen Instagram-Post an ihre Fans und kündigte mächtige Veränderungen an. „Heute Nacht habe ich mich extrem unauthentisch gefühlt, nicht wirklich verbunden mit mir selbst und zu meiner Musik“, schrieb die 24-Jährige nach einem Auftritt in Jakarta, Indonesien. „Ich hatte nie das Gefühl, dass mich mein Material, meine Garderobe oder ein Video definieren würden. Ich habe Angst vor etwas, das noch nicht mal passiert ist. Ich stagniere, stehe still und frage einfach nicht zunächst mich: ‚Bin ich das wirklich, von ganzem Herzen?‘ Ich habe immer die Wahrheit erzählt. Ich halte mein Wort. Ich habe mein wahres Ich gezeigt, aber ich muss einige Bereiche in meinem Leben überdenken, kreativ und persönlich gesehen. Das musste ich mal loswerden.“

Mehr zu Britney Spears und Selena Gomez: Gemeinsames Duett?

Dazu ergänzte die brünette Schönheit noch: „Ich rede nicht schlecht über irgendetwas, was ich gemacht habe. Ich bin dankbar für jeden Moment, den ich hier erleben darf. Indonesion, du warst LAUT und auf jeden Fall inspirierend. Liebe euch so sehr.“ Ob sich da wohl eine kreative Schaffenspause ankündigt?

Foto: WENN.com