Dienstag, 26. Juli 2016, 13:50 Uhr

Brie Larson als "Captain Marvel" so gut wie "Iron Man"

Brie Larson musste hohe Standards erfüllen. Wie gerade verkündet wurde, schlüpft die Schauspielerin bald in die Rolle der ‚Captain Marvel‘. Doch bevor sie tatsächlich gecastet werden konnte, wurden ihre Superhelden-Qualitäten auf Herz und Nieren geprüft.

Brie Larson als "Captain Marvel" so gut wie "Iron Man"

„Wir haben mit unserer ersten Casting-Entscheidung damals mit Robert Downey Jr. als Tony Stark aka „Iron Man“ die Latte sehr hoch gelegt“, erklärte ‚Marvel‘-Boss Kevin Feige (siehe Foto) gegenüber ‚CinemaBlend‘. „Seitdem fragen wird uns bei jeder Entscheidung: ‚Erfüllt das unsere Maßstäbe?‘ Das ist es, was die Leute von uns erwarten.“

Larsons Rolle der ‚Carol Danvers‘ solle laut ihm so „vielschichtig und echt, wie die besten“ der Charaktere sein. „Vielleicht sogar noch mehr“, so Feige. „Wir hatten das Glück, dass Brie – die all diese Eigenschaften erfüllt und zudem noch einen Oscar hat – interessiert an der Rolle war und diesem Charakter Leben einhauchen kann.“

Brie Larson als "Captain Marvel" so gut wie "Iron Man"

Am Wochenende wurde bei der ‚Comic Con‘ in San Diego verkündet, dass die ‚Room‘-Darstellerin nun auch zum Team ‚Marvel‘ gehöre. „Nennt mich Captain Marvel‘, freute sich die 26-Jährige via Twitter.“ ‚Captain Marvel‘ wird als stärkste, weibliche Superheldin in dem Comic-Universum angesehen.

1977 erschien Carol Danvers zum ersten Mal auf der Bildfläche, die Air-Force-Pilotin hat einen Unfall, bei dem ihre DNA mit der eines Außerirdischen vermischt wird. Das Ergebnis: Superkräfte wie eine unglaubliche Stärke und Energie. Der Streifen sollte eigentlich im Juli 2018 Premiere feiern, nun wurde er aber für den 8. März 2019 angekündigt. Wahrscheinlich wird ‚Captain Marvel‘ aber schon zuvor einen Gastauftritt in einem der anderen ‚Marvel‘-Filme haben.

Fotos: Getty/Image.net