Dienstag, 26. Juli 2016, 9:23 Uhr

Johannes Oerding muss aufs Fahrrad umsteigen

Popsänger Johannes Oerding muss für ein halbes Jahr seinen Führerschein abgeben. Im Interview mit dem Radiosender MDR JUMP erklärte er etwas reumütig: „Ich war ein bisschen schnell unterwegs, sagen wir mal so. Ich halte mich immer für einen guten Autofahrer, aber ich wurde eines Besseren belehrt.“

 Johannes Oerding muss aufs Fahrrad umsteigen

Nun muss der 34-Jährige Freund von Entertainerin Ina Müller auf Bahn und Fahrrad umsteigen. Dafür hat er sich extra ein neues Rad gekauft. Seit 20 Jahren habe er auf keinem Drahtesel mehr gesessen. Das habe auch seinen Grund: „Ich bin eigentlich so ein totaler Anti-Fahrradfahrer.“, gestand Johannes. Eine ganz besondere „Spezies an Fahrradfahrern“ verleide ihm den Straßenverkehr. „Das sind so junge Väter mit Warnwesten an, einem leuchtenden Fahrradhelm auf, die Bundfaltenhose abgeklemmt und dann richtig aggressiv die Leute Fußgänger vom Fahrradweg wegbimmeln.“

Gegen Sicherheit hat Johannes natürlich nichts einzuwenden, nur gegen überhitzte Gemüter. Dabei würden sich einige dieser Verkehrsteilnehmer selbst nicht an die Regeln halten. „Jetzt bin ich einer von ihnen. Jetzt muss ich mich ein bisschen am Riemen reißen.“, sagte der Sänger beschwichtigend.

Foto: WENN.com/Hoffmann