Dienstag, 26. Juli 2016, 21:53 Uhr

Michael Fassbender: "Alien: Covenant'" wird noch gruseliger

Michael Fassbender ist schon ganz aufgeregt. Mit Spannung wird der zweite Teil des ‚Alien‘-Prequels ‚Alien: Covenant‘ erwartet. Mit an Bord ist erneut der Schauspieler, der bereits im Vorgänger ‚Prometheus‘ die Hauptrolle übernahm.

Michael Fassbender: "Alien: Covenant'" wird noch gruseliger

Und nicht nur die Fans sind schon ganz heiß auf den Streifen um eine Raumschiffcrew, die auf einem auf den ersten Blick verlassenen Planeten landen. Auch der 39-Jährige selbst kann es kaum erwarten, das Ergebnis seiner Arbeit in rund einem Jahr auf der Leinwand bewundern zu können. „Dieser Film wird… Ich bin sehr aufgeregt, ihn zu sehen. Und jeder aus diesem Film meinte, dass dies einer sei, den wir alle gerne sehen wollen“, berichtete er gegenüber ‚Collider‘.

Mehr: Alicia Vikander und Michael Fassbender im Drama „The Light Between The Oceans“

„Es ist sehr viel gruseliger als ‚Prometheus‘, aber der Rahmen bleibt der Gleiche. Zudem wird es wieder mehr Thriller-Elemente wie bei ‚Alien‘ damals geben, dieses ‚Drohende Disaster‘-Gefühl. Es ist eine schöne Verbindung beider Filme.“ Verantwortlicher Regisseur für ‚Alien: Covenant‘ ist erneut Ridley Scott, der bereits ‚Prometheus‘ inszenierte. Neben Fassbender wurde auch Noomi Rapace für den Streifen gecastet. „Ich freue mich sehr, das Ergebnis bewundern zu dürfen“, so der Deutsch-Ire.

Er fügte hinzu: „Ich denke, es wird verdammt unheimlich, aber gleichzeitig hat es diese Tiefe wie ‚Prometheus‘. Wenn es einmal angefangen hat und der Ball ins Rollen kommt, dann gibt es kein Zurück mehr. Die Leute im Kino werden Gänsehaut bekommen.“

Foto: WENN.com