Dienstag, 26. Juli 2016, 16:20 Uhr

Roger Moore: Tochter Christina mit 47 gestorben

Roger Moores (88) Tochter stirbt im Alter von nur 47 Jahren. Als James Bond hat Roger Moore viele scheinbar ausweglose Situationen gemeistert und Menschenleben gerettet. Für seine Stieftochter Christina Knudsen kam jedoch jede Hilfe zu spät und sie erlag am vergangenen Montag (25. Juli) ihrem Krebsleiden.

Roger Moore: Tochter Christina mit 47 gestorben

„Unsere wunderschöne Tochter Christina (aka Flossie) verlor ihren Kampf mit dem Krebs am 25. Juli um 10 Uhr. Wir sind untröstlich“, teilte der Schauspieler auf ‚Twitter‘ mit und fügte ein Bild der Blondine hinzu. Der 88-Jährige ist seit 1997 mit Christina Knudsens Mutter, der Multimillionärin Kiki Tholstrup liiert und seit 2002 verheiratet. Auch wenn Christina Knudsen Roger Moore seit ihrem neunten Lebensjahr kannte und in ihm einen neuen Vater fand, verlief ihr Leben alles andere als einfach. Ihr Vater Hans Christian Knudsen brachte sich nach Anschuldigungen wegen Steuerhinterziehung selbst um.

Mehr: Roger Moore für PR-Zwecke mit Zsa Zsa Gabor verkuppelt

Zwei Jahrzehnte später starb ihr einstiger Stiefvater Ole Tholstrup durch seine Alkoholsucht. „Natürlich haben mich diese Ereignisse beeinflusst und wahrscheinlich haben sie nicht den besten Eindruck auf das andere Geschlecht gemacht“, erklärte sie dem ‚London Evening Standard‘ im Jahr 2014. „Ich hatte komplizierte Beziehungen. Aber das änderte sich alles, als meine Mutter Roger traf.“ Christina Knudsen war unter anderem vier Jahre lang mit dem ‚Skype‘-Co-Gründer Janus ‚Frisky‘ Friis liiert und arbeitete als Projektentwicklerin und Innenarchitektin.

Foto: Maria Laura Antonelli/AGF/SIPA/WENN.com