Dienstag, 26. Juli 2016, 8:09 Uhr

Sharon Osbourne: "Ozzy ist ein dreckiger Hund"

Sharon Osbourne, Ehefrau des berühmten Rockers, soll ihm nach seiner Affäre mit einer Stylistin angeblich verziehen haben und ihn zurückgenommen haben. Sie kann einfach nicht ohne ihn.

Sharon Osbourne: "Ozzy ist ein dreckiger Hund"

Die 63-Jährige, die sich im Mai nach 33 Jahren Ehe von ihrem untreuen Rocker-Gatten trennte, hat diesem angeblich nochmal eine Chance gegeben. Trauen könne sie ihm allerdings noch nicht. In der Show ‚The Talk‘ sprach sie offen über ihren Ehemann: „Er ist ein romantischer Idiot. Ich vergebe ihm. Es wird lange Zeit dauern, bis ich wieder vertrauen kann, aber wir waren 36 Jahre zusammen, 34 davon verheiratet. Ich kann mir ein Leben ohne ihn einfach nicht vorstellen. Er ist ein dreckiger Hund. Er wird dafür bezahlen.“

Die Moderatorin erklärte, er schäme sich für sein Verhalten: „Ich sollte nicht für ihn sprechen. Ich weiß, er will sowieso in diese Show kommen und für sich selber sprechen. Er glaubt, dass er jedem hier eine Entschuldigung schuldet, weil er uns alle involviert hat. Ihm ist es sehr peinlich, was er getan hat.“

Mehr: Hat Ozzy Osbourne die Affäre nur erfunden?

Der Rocker schien in Interviews bereits davon auszugehen, dass wieder alles in Butter sei, so sagte er: „Wir sind verheiratet, alles ist gut. Wir werden glücklich bis ans Ende unserer Tage leben. Ich würde gerne die Person finden, die das geschrieben hat und sie pieksen. Es ist einfach ein Hindernis. Manchmal ist es gut, manchmal ist es schrecklich, manchmal driftet man für eine Weile ab. Aber man muss sich wieder aufraffen. Es geht wieder weiter. Man muss nur von seinen Fehlern lernen.“

Foto: WENN.com