Dienstag, 26. Juli 2016, 16:48 Uhr

So kam Fabian Hambüchen zu seiner Serienrolle

Olympiastar Fabian Hambüchen ist in den Folgen 2479 und 2480 Gaststar bei „Alles was zählt“. Turn-Europa- und Weltmeister ist prominenter Mit-Sportler beim „Battle oft he Best“ – einem Wettkampf innerhalb der Serie, in dem er gemeinsam mit Tanja Szewczenko antritt.

So kam Fabian Hambüchen zu seiner Serienrolle

Doch wie ist der Sportler eigentlich zu seiner Rolle bei AWZ gekommen? Dazu verriet er im Gespräch mit RTL: „Sam Eisenstein und ich haben uns vor drei Jahren zufällig auf der Aftershowparty von ‚Let’s Dance‘ kennengelernt. Als ich Sam sagte, dass ich die Serie ‚Alles was zählt‘ gerne gucke, hat er mich ans Set eingeladen und er hat mir alles gezeigt. Ich habe mir einen Dreh von ihm anschauen dürfen und so kamen wir ins Gespräch. Schon damals hat er mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, als Gast in der Serie mitzuspielen und Anfang des Jahres kam die Produktion auf mich zu und hat gefragt, ob ich nicht beim „Battle of the Best“ mitmachen möchte.“

So kam Fabian Hambüchen zu seiner Serienrolle

Auf der Aftershowparty hatte Fabian ja noch eine riesengroße Brille. „Sam hat da so seitlich durchgeguckt und meinte nur: ‚Du hast aber auch scheiß Augen‘. Das weiß ich noch heute.“ Sam Eisenstein ergänzt: „Das durfte ich nur sagen, weil ich auch eine schlimme Fehlsichtigkeit hatte. Minus 9 Dioptrien auf dem linken Auge und minus 7 auf dem rechten. Das habe ich mittlerweile lasern lassen.“

Fabian Hambüchen weiter: „So kamen wir ins Gespräch. Er hat gefragt, ob ich schon mal ans Augen-Lasern gedacht hatte. Ich war kurz zuvor tatsächlich in einer Klinik, aber dort hatten sie mir gesagt, dann man meine Augen wegen meiner Hornhautverkrümmung nicht lasern könne.

So kam Fabian Hambüchen zu seiner Serienrolle

Dann habe Sam ihm den Tipp mit seinem Augenarzt in Köln gegeben. Hambüchen weiter: „Ich bin dort hingegangen und es hat alles gepasst. Ich wurde gelasert und habe jetzt einen richtigen Adlerblick.“ Eisenstein zeigt sich angetan von den darstellerischen Qualitäten: „Fabian hat überhaupt keine Texthänger, so wie ich normalerweise immer (lacht). Aber ich habe ihn auch vorher gecoacht.“

Fotos: RTL