Mittwoch, 27. Juli 2016, 19:06 Uhr

Lassen Beyoncé und Adele Kollegin Taylor Swift alt aussehen?

Gestern wurden- wie berichtet – die Nominierungen für die MTV Video Music Awards am 28. August im Madison Square Garden in New York bekanntgegeben. Und da sind ganz eindeutig die Ladies Beyoncé (34) und Adele (28) die großen „Abräumer“.

Lassen Beyoncé und Adele Kollegin Taylor Swift alt aussehen?

Die Gattin von US-Rapper Jay Z (46) konnte ganze 11 Nominierungen für ihr Album ‚Lemonade’ einheimsen. Adele legt aber auch ganz gut vor und kann sich mit acht Nominierungen (sieben davon für ihr Musikvideo zum rekordbrechenden Hit ‚Hello’) ebenfalls sehen lassen. ‚Hello’ und Beyoncés Track ‚Formation’ werden sich außerdem auch in der wichtigen Kategorie ‚Video of the Year’ (Video des Jahres) „duellieren“.

Sie müssen dabei aber noch gegen so starke Gegner wie Drakes ‚Hotline Bling’, Justin Biebers ‚Sorry’ und Kanye Wests ‚Famous’ antreten. Während der Ego-Rapper mit seinem Skandalvideo ebenfalls in der Kategorie ‚Best Male Video’ (bestes Video eines männlichen Interpreten) nominiert ist, hat dessen Erzfeindin Taylor Swift (26) dieses Mal das Nachsehen.

Die sonst so von Preisen verwöhnte Dame konnte dieses Jahr nämlich ganze NULL Nominierungen abstauben, was schon eine große Überraschung darstellt. Letztes Jahr führte sie mit zehn Nominierungen für ‚Bad Blood’ nämlich noch die Liste an. Weiter könnten auch britische Musikstars bei der diesjährigen Preisverleihung so einige Awards mit nach Hause nehmen.

Diese sind nämlich mit DJ Calvin Harris (32), Coldplay, Florence + The Machine und Zayn Malik (23) ziemlich gut vertreten. Und auch die im Januar verstorbene Ikone David Bowie (†69) wurde posthum vier Mal für dessen Video zu ‚Lazarus’ nominiert (darunter unter anderem in den Kategorien ‚Best Direction’, ‚Best Cinematography und ‚Best Editing’). Welcher der Künstler die Preise dann am Ende mitnehmen darf, wird sich am Sonntag Abend, 28. August im New Yorker Madison Square Garden entscheiden. (CS)

Das hier sind die Nominierten der ‚MTV Video Music Awards‘ in den Hauptkategorien:

Best Female Video
Adele – ‚Hello‘
Beyoncé – ‚Hold Up‘
Sia – ‚Cheap Thrills‘
Ariana Grande – ‚Into You‘
Rihanna ft. Drake – ‚Work‘

Best Male Video
Drake – ‚Hotline Bling‘
Bryson Tiller – ‚Don’t‘
Calvin Harris ft. Rihanna – ‚This Is What You Came For‘
Kanye West – ‚Famous‘
The Weeknd – ‚Can’t Feel My Face‘

Best Collaboration
Beyoncé ft. Kendrick Lamar – ‚Freedom‘
Fifth Harmony ft. Ty Dolla $ign – ‚Work From Home‘
Ariana Grande ft. Lil Wayne – ‚Let Me Love You‘
Calvin Harris ft. Rihanna – ‚This Is What You Came For‘
Rihanna ft. Drake – ‚Work‘

Best Pop Video
Adele – ‚Hello‘
Beyoncé – ‚Formation‘
Justin Bieber – ‚Sorry‘
Alessia Cara – ‚Wild Things‘
Ariana Grande – ‚Into You‘

Best Rock Video
All Time Low – ‚Missing You‘
Coldplay – ‚Adventure Of A Lifetime‘
Fall Out Boy ft. Demi Lovato – ‚Irresistible‘
twenty one pilots – ‚Heathens‘
Panic! At The Disco – ‚Victorious‘