Mittwoch, 27. Juli 2016, 11:24 Uhr

Lindsay Lohan: "Ich bin 30 und verdiene einen sanften Riesen"

Lindsay Lohan braucht nach dem Stress der letzten Tage jetzt erst mal Zeit für sich. Nach ihren Ausbrüchen auf diversen sozialen Medien ist die Schauspielerin offenbar erst mal wieder in ihre Heimat Amerika geflohen – ohne ihren Verlobten Egor Tarabasov.

Lindsay Lohan: "Ich bin 30 und verdiene einen sanften Riesen"

Auf Instagram erklärte die 30-Jährige: „Liebe Freunde. Mir geht es gut. Im Moment nehme ich mir Zeit für mich und gute Freunde. Es tut mir leid, dass ich kürzlich gewisse private Dinge von mir preisgegeben habe. Ich hatte aus Angst und Trauer gehandelt. Wir alle machen Fehler. Leider waren meine immer öffentlich.“ Am Wochenende verdächtigte sie ihren Milliardärs-Freund des Betrugs. Weil er ohne sie in einem Club feierte, teilte sie mehrere Tweets, Snapchat-Videos und Instagram-Posts, auf denen sie den 23-Jährigen unter anderem öffentlich beschuldigte, sie mit einer russischen Prostituierten zu betrügen.

„In den vergangenen Jahren bin ich viel in mich gegangen, ich hätte einen kühleren Kopf bewahren sollen, statt mich von dem guten Herzen, das ich habe, abzuwenden“, so Lohan weiter. „Die sozialen Medien sind Teil des Geschäfts und der Welt, in der wir leben. Es war nicht meine Absicht, zweideutige Nachrichten zu verschicken. Vielleicht können die gerettet werden…vielleicht nicht. Ich hoffe, sie können es. Aber ich bin 30 Jahre alt und verdiene einen sanften Riesen.“ Ob sie weiter mit Tarabasov zusammen ist, bleibt unklar. Nur soviel möchte die rothaarige Akteurin noch sagen: „Das Leben dreht sich um Liebe und Licht. Nicht Wut? Danke an die, die mir zur Seite stehen.“

Übrigens: Lohans Vater Michael glaubt, dass die Schauspielerin tatsächlich ein Kind erwartet. Am Wochenende verdächtigte sie ihren Milliardärs-Freund noch des Betrugs. In einem Gespräch mit dem Onlineportal ‚Addition Today‘ erklärte er, auf die Schwangerschaftsgerüchte angesprochen: „Ich kenne keinen Grund, ihr nicht zu glauben. Sie ist meine Tochter, sie hat mich nie getäuscht – ich glaube, was sie sagt.“

Foto: Instagram