Mittwoch, 27. Juli 2016, 12:35 Uhr

Tom Hiddleston hat den "Rücken des Jahres"

Tom Hiddleston wurde zum ‚Rücken des Jahres‘ gekrönt. Der 35-jährige Brite verdankt seinen Titel wohl vor allem der feurigen Sex-Szene mit seiner australischen Kollegin Elizabeth Debicki in der Mini-Serie ‚Der Night Manager‘.

Tom Hiddleston hat den "Rücken des Jahres"

Mit seinem Titel verwies er den ‚Fifty Shades of Grey‘-Schauspieler Jamie Dornan und Tennis-Champion Andy Murray auf die Plätze zwei und drei. Der als neuer James Bond gehandelte Idris Elba landete auf Rang vier. Neben der erfolgreichen ‚BBC‘-Serie präsentierte Hiddleston seinen muskulösen Körper außerdem in ‚Crimson Peak‘ und ‚High-Rise‘ und erklärte zuvor: „Es ist etwas, worüber ich nie wirklich nachgedacht habe. Denn Nacktheit war immer Teil der Geschichte und es fühlte sich nie willkürlich an. Es fühlte sich immer so an, dass es im Dienste von etwas steht.“

Tom Hiddleston hat den "Rücken des Jahres"

Als sein weiblicher Gegenpart wurde die Schauspielerin Jennifer Metcalfe ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede rief sie junge Mädchen dazu auf, nicht wegen Unsicherheiten ihren Körper betreffend „durchzudrehen“.

„Jeder geht mit seinem Körper auf eine ganz eigene Reise, sie müssen sie so gestalten, wie sie wollen“, sagte die brünette Schönheit. „Verbringt nicht Jahre damit, einen bestimmten Teil eures Körpers zu verändern. Es wird sich wahrscheinlich niemals ändern, denn es ist einfach in euren Genen. (…) Genieß einfach das Leben und so lange du dich in deiner eigenen Haut wohlfühlst, wird das auch durchscheinen.“

Hinter Metcalfe landeten die Moderatorinnen Rachel Riley und Holly Willoughby auf den Plätzen zwei und drei. Die Gewinner der ‚Rücken des Jahres‘-Verleihung wurden zwischen Juli 2015 und Juni 2016 aus über 10.000 Stimmen über die offizielle Webseite des Awards ausgewählt. Im vergangenen Jahr gewannen die Schauspieler Daniel Radcliffe und Kym Marsh die Trophäe

Fotos: Concorde, Joe/WENN.com