Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:29 Uhr

Guns N' Roses verlängern ihre Tour bis 2017

Guns N‘ Roses werden ihre Reunion-Tour bis 2017 verlängern. Die Band, bestehend aus Axl Rose, Slash und Duff McKagan werden noch Gigs bis ins nächste Jahr spielen, das bestätigte der Manager.

Guns N' Roses verlängern ihre Tour bis 2017

In der US-TV-Show ‚WXIA‘ erklärte er: „Mir wurde gesagt, es gibt kein Enddatum. Ich habe viele Termine gesehen, die im nächsten Jahr stattfinden, weit ins nächste Jahr. Jeder arbeitet an dem gemeinsamen Ziel und einer Richtung, um die Maschine am Laufen zu halten.“ Zuletzt allerdings hatten die Rocker, eher gesagt ihre Fans, Probleme mit den Autoriäten. Bei dem Tourstopp der Rockband im ‚MetLife Stadium‘ in New Jersey, kam es zu zahlreichen Verhaftungen, als mehrere Fans Probleme verursachten. 30 von ihnen wurden festgenommen.

Mehr zu Axl Rose: Eine Autobiografie würde einige stinksauer machen

Eine Frau, Kimberly Goodman, soll demnach sogar einen Polizisten angegriffen haben. Andere Festnahmen sollen unter anderem wegen Drogenbesitz und ungebührlichem Verhalten vorgefallen sein, bestätigte die Polizei gegenüber dem Radiosender ‚New Jersey 101.5‘. Die Rocker sind schon Anfang Juli negativ aufgefallen, als sie nach einem Konzert in Toronto festgenommen wurden. Die Verhaftung konnte schließlich zwar als Missverständnis aufgeklärt werden und es scheint als seien die Fans der Gruppe die wahren Rowdies.

Foto: WENN.com