Donnerstag, 28. Juli 2016, 8:57 Uhr

Heath Ledger wurde in Todesnacht von Schwester gewarnt

Heath Ledger (+28) wurde noch am Abend seines Todes wegen seines besorgniserregenden Gesundheitszustandes von seiner älteren Schwester Kate gewarnt.

Heath Ledger wurde in Todesnacht von Schwester gewarnt

Der aufstrebende Schauspieler (‚Dark Knight) starb am 22. Januar 2008 nach der Einnahme einer Kombination aus verschiedenen Schmerz- und Beruhigungsmittel. Ledgers Vater Kim (Foto mit Tochter Kate) erinnert sich gegenüber der Agentur AAP. „Heath hatte seine Schwester angerufen und gesagt er könne nicht schlafen. Ich könnte ein paar Tabletten nehmen und mich dann schlagen legen.“ Kate habe ihn aber gewarnt: ‚Du kannst nicht verschreibungspflichtige Medikamente vermischen, von denen du keine Ahnung hast.‘ Er antwortete nur: ‚Katie, Katie, es ist alles in Ordnung. Ich weiß was ich mache.“

Mehr zu Heath Ledger: Was macht eigentlich Tochter Matilda?

Es war genau zu der Zeit als Heath Ledger die Dreharbeiten als Joker zu ‚The Dark Knight‘ beendet und die Dreharbeiten für Terry Gilliams Film ‚Das Kabinett des Dr. Parnassus‘ begonnen hatte.

Kim Ledger bestand jedoch darauf, dass sein berühmter Sohn trotz seines stressigen Arbeitsalltags und der ganzen Herumreiserei nicht drogenabhängig gewesen sei: „Das ist das, was uns so fertig gemacht hat. Er wurde doch von seiner Schwester noch am Abend zuvor gewarnt: ‚Du solltest nicht das, was du wegen einer Lungenentzündung nimmst, mit Zolpidem [Schlafmittel] nehmen.‘ Aber die meisten Probleme, die Heath hatte, waren selbstverursacht.“

Foto: WENN.com