Samstag, 30. Juli 2016, 9:48 Uhr

Margot Robbie: Wie siehts mit dem Harley-Quinn-Spin-Off aus?

Margot Robbie will weiterhin ein Harley-Quinn-Spin-Off. Die Schauspielerin stellt ihre Figur zunächst einmal am 18. August in ‚Suicide Squad‘ vor, allerdings brodelt hinter den Kulissen bereits die Gerüchteküche, wer von den Antihelden eine eigene Filmreihe bekommt.

Margot Robbie: Wie siehts mit dem Harley-Quinn-Spin-Off aus?

Robbie hat gute Chancen, bereits im Mai wurde darüber berichtet, dass Warner und DC Quinn und andere Heldinnen des Comicuniversums für eine Fortsetzung auserkoren hätten. Die ehemalige Therapeutin des Joker, die dem Wahnsinn selbst verfällt, würde erneut von Robbie verkörpert werden, angeblich soll sie sogar bei ihrer Recherche auf eine interessante Geschichte zu ihrer Figur gestoßen sein. Nach einer Pressevorführung gab sie zu, dass noch nichts in trockenen Tüchern ist: „Wir sind noch nicht sicher.“

Mehr zu Margot Robbie: „Dann werde ich zum feuerspeienden Drachen!“

Margot Robbie: Wie siehts mit dem Harley-Quinn-Spin-Off aus?

Was man erwarten könne, erklärt sie danach: „Einfach noch viel mehr von Harley! Ich bin noch nicht mal ansatzweise fertig, diese Figur zu spielen, und es gibt noch so viel, was wir mit ihr tun könnten – jeder, der die Comics gelesen hat, weiß, dass es unzählige verschiedene Geschichten gibt, die wir erzählen können. Im DC-Universum bieten sich so viele Möglichkeiten – ich fände es cool.“

Fotos: Warner Bros.