Samstag, 30. Juli 2016, 16:57 Uhr

Matt Damon: Strikte Diät für "Jason Bourne"

Matt Damon fühlt sich alt. Der Schauspieler musste für seine neue Rolle in ‚Jason Bourne‘ eine strikte Diät und ein Fitnessprogramm verfolgen und das war gar nicht so leicht wie gedacht. Die Fortsetzung der Actionreihe forderte von seiner Hauptrolle also einiges ab.

Matt Damon: Strikte Diät für "Jason Bourne"

Zu Zeiten des ersten Films war Damon erst 30 Jahre alt. Da fiel ihm es wohl noch leicht, in Form zu bleiben, jetzt hingegen musste er sich durch eine Low Carb-Diät quälen – also keine Kohlenhydrate, nur Gemüse und Proteine.

Der 45-Jährige erklärte gegenüber ‚Entertainment Tonight‘, warum ihm der Verzicht so schwerfiel: „Ich esse gerne. Meine Lieblingsspeise ist eine große Schüssel voll mit Nudeln und ein Glas Rotwein mit meinen Freuden um mich herum. Das ist ein toller Abend.“

Matt Damon: Strikte Diät für "Jason Bourne"

Doch der Darsteller wusste ja, worauf er sich in seiner neuen Rolle einließ. „Es war hart, aber am Ende des Tages hat es sich gelohnt. Paul Greengrass [Regisseur des Films] sagte noch zu mir: ‚Wenn der Dreh anfängt und du siehst aus, als hättest du gut gelebt, dann gibt es keinen Film'“, verriet Damon. Auch ein harter Trainingsplan stand auf dem Programm des Filmstars. Die Arbeit hat sich letztendlich aber ausgezahlt, auch wenn Damon selbst kritisch mit sich bleibt.

„Es ist irgendwie eindrucksvoll. Ich kann mich erinnern beim dritten Teil [‚Das Bourne Ulimatum‘] gesehen zu haben, wie ich im ersten Film aussah und da habe ich gedacht: ‚Oh ja, ich werde etwas älter‘, jetzt denke ich mir ‚Oh Gott, wer ist dieser Typ?'“, gab Damon zu.

Fotos: Universal Pictures