Sonntag, 31. Juli 2016, 11:25 Uhr

Alicia Vikander: Fünf Jahre aus Koffern leben

Alicia Vikander war die letzten fünf Jahre ununterbrochen auf Reisen. Die Schauspielerin erlebte in den vergangenen Jahren ihren großen Durchbruch als Hollywood-Schönheit. Dies brachte allerdings auch mit sich, dass sie von Drehort zu Drehort reisen musste und faktisch fast nie mehr zu Hause war.

Alicia Vikander: Fünf Jahre aus Koffern leben

Das genieße sie zwar auch, allerdings würden dadurch auch Sehnsüchte nach mehr Treffen mit ihren alten Freunden wach, wie sie gegenüber dem ‚LOOK‘-Magazin erklärte: „Ich habe für längere Zeit dann keinen Kontakt zu meinen Freunden und meiner Familie. Es ist nahezu unmöglich, ein Treffen mit ihnen zu planen, weil ich nie genau weiß, wo ich sein werde. Neue Projekte kommen ständig auf den Tisch und oft drehe ich in verschiedenen Ländern dieser Welt. Die letzten vier oder fünf Jahre habe ich regelrecht aus drei Koffern gelebt und bin von einem Hotel zum anderen gegangen.“

Mehr zu Michael Fassbender und Alicia Vikander: Die Chemie stimmt!

Die 27-Jährige gestand auch, seit fast neun Monaten nicht mehr zuhause gewesen zu sein: „Ich bin direkt zurück zum ‚Bourne‘-Dreh gegangen und war seit acht oder neun Monaten nicht mehr in meinem Haus. Einen Oscar zu gewinnen kommt mir noch immer unwirklich vor. Ich habe mit meiner Mutter immer die Verleihung mitten in der Nacht auf unserer Couch in Göteborg geguckt. Und dann konnte ich selbst auf dem roten Teppich Hand in Hand mit meiner Mutter gehen und auf Schwedisch fluchen. Verrückt!“

Foto: AEDT/WENN.com