Dienstag, 02. August 2016, 19:27 Uhr

Désirée Nick freut sich schon auf "Promi Big Brother"

Lästerschwester Désirée Nick, die bei der letzten Staffel in hohem Bogen aus der Show flog, kehrt – wie berichtet – wieder zurück. Ab 2. September ist sie neuer Sidekick von Moderator Jochen Schropp und ersetzt als süffisante Kommentatorin Cindy aus Marzahn, die ihre Bühnenklamotten an den Nagel gehangen hat.

 Désirée Nick freut sich schon auf "Promi Big Brother"

Zwölf Prominente werden (gegen ein sicher mehr der weniger fürstliches Gehalt) bei der „härtesten ‚Promi Big Brother‘-Staffel aller Zeiten“ dabeisein. Zwei Wochen lang dreht sich für die Bewohner in Deutschlands ungerechtester Wohngemeinschaft alles um Privilegien und Entbehrung, um Status und Bedeutungslosigkeit. Lezteres ist DAS Stichwort schlechthin für Frau Nick, die ehnde September lächerliche 60 Jahre jung wird.

Mehr zu Promi Big Brother: Désirée Nick ist jämmerlich gescheitert – die Videos

Gegenüber SAT.1 erklärte die Ich-Darstellerin: „Ich werde als Sidekick von Jochen Schropp für Wahnwitz und Herzrasen sorgen. Natürlich schieße ich meine Giftpfeile immer dorthin, wo es am meisten weh tut. Aber ich bin auch gerecht. Herz mit Schnauze halt. Meine Vorfreude auf ‚Promi Big Brother‘ ist grenzenlos, denn ohne meine Feinde käme ich morgens gar nicht mehr aus dem Bett. Jochen Schropp und ich sind als Duo außerdem unglaublich attraktiv.“

 Désirée Nick freut sich schon auf "Promi Big Brother"

Weiter sagte sie: „Herr Schropp ist in den besten Mannjahren, ich empfinde ihn als Bodybuilder und internationales Sexsymbol, unter der Dusche sieht er unheimlich gut aus, das ist eine super Basis für unsere Zusammenarbeit. Ich hingegen bin apart, hochelegant und graziös. So verkörpern wir ein zauberhaftes Dreamteam – wahrscheinlich die längste Beziehung, die ich mit einem Mann je hatte.“

Welche Tipps die Kabarettistin für die neuen Bewohner hat, verriet sie gegenüber ‚Focus‘: „Eine Strategie zu haben, wäre völlig falsch. Die Menschen und die Situationen im Haus sind nicht kalkulierbar. Ich sage mal so: die Wenigsten dort sind charakterstark. Ohne Charakterstärke aber wird man sich schnell in Konflikte verstricken, weil gerade die Schwächen der Teilnehmer aufeinanderprallen.“

Désirée Nick ist vom 9.-14. August mit ihrem Programm „Retromuschi“ in der Bar jeder Vernunft in Berlin zu sehen.

Fotos: SAT.1/Arne Weychardt