Dienstag, 02. August 2016, 16:11 Uhr

Dieser Holländer wartet 10 Tage am Flughafen - Krankenhaus!

Wie heißt es doch so schön: Liebe tut weh. Für Alexander Pieter Cirk (41), einen liebeskranken Holländer, bedeutete es dann am Changsha-Flughafen der chinesischen Provinz Hunan auch die Einlieferung ins Krankenhaus. Das berichtet unter anderem der britische Sender BBC.

Dieser Holländer wartet 10 Tage am Flughafen - Krankenhaus!

Der arme Mann hatte nämlich von Holland aus den langen Flug dahin in Kauf genommen, um seine Online-Freundin, eine chinesische Dame namens Ms. Zhang (26) zu treffen. Das hatte der 41-Jährige zumindest gehofft aber dann kam alles doch ganz anders. Der Herr wartete nämlich ganze zehn Tage (!) vergeblich am Flughafen auf seine Angebetete, die nie auftauchte. Er habe sich einfach geweigert, den Ort zu verlassen. Schließlich wurde er aber wegen körperlicher Erschöpfung ins Krankenhaus gebracht, wie der chinesische Sender ‚Hunan TV’ berichtete.

Mr. Cirk verriet dann auch gegenüber den dortigen Medien, dass er Ms. Zhang vor zwei Monaten über eine App kennengelernt habe. Und dort sei die Romanze schließlich „aufgeblüht“. Spontan, wie der Herr zu sein scheint, entschied er sich dafür, seine Herzensdame zu besuchen.

Nur leider leider war dann niemand zum Flughafen in Hunan gekommen, um ihn abzuholen. Ms. Zhang, die besagte Online-Freundin, meldete sich dann einen Tag später beim TV-Sender, um ihre Seite der Geschichte zu erzählen. Sie verriet: „Unsere romantische Beziehung war vorangeschritten, aber später schien er mir gegenüber ein wenig hartherzig“, so die Dame. Und weiter: „Eines Tages schickte er mir plötzlich ein Foto von Flugzeugtickets und ich dachte, es sei ein Witz. Er hat mich später auch nicht mehr kontaktiert.“

Die 26-Jährige, die dem Herrn vermutlich das Herz gebrochen hat, ergänzte dann noch, warum sie nicht zum Flughafen kam. Zu der Zeit wäre sie nämlich wegen einer Schönheitsoperation in einer anderen Provinz gewesen und hätte ihr Handy abgeschaltet. Nachdem sich die Geschichte auch in den chinesischen sozialen Medien verbreitete, wollten viele User ebenfalls ihren Senf dazu abgeben. Zahlreiche davon hatten dabei so gar kein Mitleid mit der absurden Besuchsaktion von Mister Cirk. Da war dann zu lesen: „Er muss dumm sein. Warum würde jemand so etwas tun?“ oder: „Weiß er denn nicht, dass alles in China fake ist?“

Ein anderer drückte es noch etwas gemeiner aus und schrieb: „Vielleicht ist sie ja zum Flughafen gegangen, hat gesehen, wie er aussieht und ist sofort wieder umgekehrt.“ Ein paar andere zeigten dann doch ein wenig Mitgefühl und ließen in Richtung der Dame verlauten: „Hier ist ein Kerl, der eine Beziehung ernst nimmt. Spiel nicht mit seinen Gefühlen. Wenn du ihn nicht mehr willst, dann sag’ es ihm, so dass er wieder nach Hause gehen kann.“ Laut BBC soll der Herr übrigens Anfang dieser Woche wieder nach Holland zurückgeflogen sein. Aber jetzt kommt’s: Ms. Zhang hätte Berichten zufolge verlauten lassen, dass sie ihn nach seiner Genesung gerne treffen würde. Sie sei nämlich „immer noch interessiert daran, ihre Beziehung aufrechtzuerhalten.“ Eine nochmalige Besuchsaktion wird sich der Herr jetzt aber vermutlich erst zwei Mal überlegen…(CS)

Foto: Li Gen/Dpa picture alliance