Dienstag, 02. August 2016, 21:55 Uhr

Anton Yelchin: Eltern verklagen Autofirma

Anton Yelchins Eltern reichen Klage gegen ‚Fiat Chrysler‘ ein. Die Eltern des Schauspielers wollen nun die – ihrer Meinung nach – Verantwortlichen für den Tod ihres Sohnes verklagen.

Anton Yelchin: Eltern verklagen Autofirma

Der damals 27-Jährige verstarb am 19. Juni diesen Jahres in einem tragischen Unfall auf seinem Grundstück in Studio City. Sein Auto, ein 2015er ‚Jeep Grand Cherokee‘, rollte los und presste ihn gegen einen Sicherheitszaun. Wie die Webseite ‚TMZ‘ berichtet, beabsichtigen Irina Korina und Viktor Yelchin nicht nur, ‚Fiat Chrysler‘ zu Verantwortung zu ziehen, sondern auch den Hersteller ‚ZF North America‘ sowie die Verkaufskette ‚AutoNation‘. Laut ihres Anwaltes wollen die Trauernden Schadensersatz „für den ungerechten Tod ihres Sohnes, der aufgrund von signifikanten Mängeln geschah“.

Mehr zu Anton Yelchin: Der Todes-Jeep sollte zur Reparatur

Nach dem tragischen Tod des ‚Star Trek‘-Darstellers wurde bekannt, dass die Firma schon bereits seit zwei Jahren von einem Fehler in der manuellen Gangschaltung ihres Autos wusste. Durch diesen Defekt würde sich das Auto im Leerlauf befinden, obwohl die Fahrer es in den Park-Modus geschaltet haben. Auf diese Bekanntmachung folgte eine Klage von Besitzern ähnlicher Autos, wie das des tragisch Verunglückten. Sie erklärten, dass sie von der Firma betrogen wurde und nach dem Tod des Filmstars ihre Fahrzeuge erheblich an Wert einbußen mussten.

Foto: WENN.com