Dienstag, 02. August 2016, 7:50 Uhr

Lindsay Lohan droht Klage

Lindsay Lohan droht, verklagt zu werden. Die ‚Mean Girls‘-Darstellerin warf Dasha Pashevkina letzten Monat über soziale Netzwerke vor, mit ihrem Verlobten Egor Tarabasov geschlafen zu haben – dabei bezeichnete sie die Frau als „russische Nutte“.

Lindsay Lohan droht Klage

Nun hat die 26-jährige Modedesignerin Pashevkina ihre Anwälte eingeschaltet, um ihr im Kampf gegen die „außergewöhnlichen Lügen“ Lohans zu helfen und eine Entschuldigung zu erwirken. In einem von der britischen ‚Sun‘ veröffentlichtem Schreiben schrieb Pashevkinas rechtlicher Stellvertreter: „Ihre Anwälte haben Lindsay angeschrieben und Dasha verlangt eine Entschuldigung über Instagram. Sollte das passieren, würde sie keine rechtlichen Schritte einleiten. Lindsay Lohan hat diffamierende und völlig falsche Aussagen über meine Klientin getroffen, die ihr und ihrer Familie viel Ärger und Aufregung gebracht haben. Dasha will nun nach vorne schauen und sich auf wichtige Dinge konzentrieren, aber es fühlt sich richtig und nötig an, eine öffentliche Entschuldigung zu verlangen.“

Pashevkina wurde in den sozialen Netzwerken vielfach von den Fans des ‚Freaky Friday‘-Stars bedroht, nachdem die Gerüchte aufgekommen waren, sie habe mit Lohans Verlobtem geschlafen. Deswegen fühlte sie sich auch erheblich in ihrer Privatsphäre verletzt, als Lohan sogar ihre persönlichen Daten im Internet veröffentlichte und verließ ihr Zuhause aus Angst vor aggressiven Anhängern.

Pashevkina erklärte: „Ich fühlte meine Privatsphäre verletzt, als sie mich öffentlich völlig unberechtigt beschuldigte und meine privaten Informationen für die ganze Welt zugänglich machte.“

Foto: WENN.com