Dienstag, 02. August 2016, 22:48 Uhr

Nena hat keine Angst vorm Älterwerden

Nena hat kein Problem mit ihren Wechseljahren. Die Sängerin befindet sich mit 56 Jahren in einer Phase, die alle Frauen durchmachen: der Menopause. Während sich viele davor fürchten, sieht die ’99 Luftballons‘-Interpretin die Sache ganz entspannt.

Nena hat keine Angst vorm Älterwerden

„Das ist ein Prozess, der über Jahre geht“, weiß die beliebte Popsängerin, die seit mehr als drei Jahrzehnten konstanten Erfolg hat. „Mir kommt zugute, dass ich ein super emotionaler Mensch bin. Männer können das nicht verstehen, doch ich kann mit diesen Flashs gut umgehen.“ Wie sie im Interview mit dem ‚Tagesspiegel‘ verrät, hatte sie in den vergangenen Jahren schon viele Kämpfe mit sich selbst. „Dieses Von-null-auf-100 ist Teil meines Lebens, das ist wie eine Blutzuckerspitze“, so Nena.

Dennoch: „Also, das mit dem Kinderkriegen hätte von mir aus nie aufhören müssen. Doch das ewige Loslassen-Lernen, das man mit Kindern erlebt, bereitet einen gut darauf vor. Man kann nichts festhalten, das ist der Dauerschmerz für mich.“

Ihre fünf Kinder sind mittlerweile alle flügge – nicht einfach für den ‚Neue Deutsche Welle‘-Star. „Ich hatte eine Phase, da hab‘ ich mir meinen Mann Philipp am vollbesetzten Küchentisch angeschaut. Könnte ich jetzt eigentlich mit dem allein sein, was würden wir uns erzählen?“, offenbarte sie. „Diese Sorge ist komplett weg. Nach und nach gehen welche, dann kommen sie zurück und bringen Neue mit.“ Und auch wenn sie ihren Partner als „Mann“ bezeichnet – vor den Traualtar sind die beiden nie getreten. Aber: „Ich finde es nicht total abwegig, zu heiraten. Vielleicht machen wir das auch irgendwann mal. Bisher war das einfach nicht dran.“

Foto: WENN.com