Dienstag, 02. August 2016, 17:09 Uhr

Zayn Malik steht nicht auf Social Media und Selfies

Mädchenschwarm Zayn Malik (23) bestimmt seine Mode selbst. Der junge Sänger hat zugegeben, dass er nun nach seinem Ausstieg aus der Band ‚One Direction‘ freier in seiner Kleidungswahl sein kann.

Zayn Malik steht nicht auf Social Media und Selfies

Jetzt, wo er nicht mehr in der Gruppe mit seinen früheren Kollegen Harry Styles, Liam Payne, Louis Tomlinson and Niall Horan spielt, könne er kreativer und experimenteller mit seinen Outfits umgehen: „Ich habe jetzt die Freiheit zu sagen, ich würde gerne einen Metallarm von Versace tragen und dann darf ich das am Ende auch.“ Zudem hat der 23-Jährige nun auch klargestellt, dass er nicht gerne soziale Netzwerke nutze und nur selten Selfies mit seinem Smartphone mache. Die Entscheidung traf er aus einem bestimmten Grund: „Obwohl das Internet gerade eine große Rolle spielt, wäre ich glücklich, wenn es Twitter und Facebook sowie Kameras in iPhones nicht geben würde. Es beeinträchtigt unsere Kunst. Es heißt ‚Lebe im Jetzt‘ – deshalb versuche ich auch, mein Handy nur für Telefonate zu nutzen.“

Mehr: Zayn Malik und Gigi Hadid haben ein neues Hobby

Auch etwas anderes hat sich in seinem Leben verändert: Vor kurzem ist er mit seiner Freundin in ein gemeinsames Haus in Los Angeles gezogen. Im Interview mit der ‚Elle‘ angesprochen auf seine Beziehung mit dem Topmodel Gigi Hadid sagt Malik: „Wir passen einfach gut zusammen, weil unsere Lebensstile und Karrieren ähnlich verlaufen. Sie ist sehr intelligent und ich habe großen Respekt vor Frauen wie ihr, weil sie so stark und unabhängig sind.“

Foto: FayesVision/WENN.com