Donnerstag, 04. August 2016, 19:16 Uhr

Jenny Frankhauser: Hier spricht die Katzenberger-Schwester Tacheles

Jenny Frankhauser, strahlende Blondine, ist als die Schwester von Reality-Soap-Star Daniela Katzenberger bekannt. Das wird sich ab jetzt ändern. Mit ihrer ersten Single katapultiert sich die 23-Jährige ins Rampenlicht.

Jenny Frankhauser: Hier spricht die Katzenberger-Schwester Tacheles
Foto: ripa-photography.com

klatsch-tratsch.de hat mit der Sahneschnitte geplaudert. Über ihren Sound, Albumpläne, ihre Schwester – und eine TV-Sendung, die nicht mehr ausgestrahlt wird…

Man hat Dich bisher immer als „die Schwester von…“ wahrgenommen. Wie sehr hat Dich das gestört?
Nun ja, gestört hat mich das nicht, denn man kennt mich eben als die Schwester von Daniela Katzenberger und viele meinen das gar nicht böse, können mich manchmal noch nicht anders zuordnen. Es war mir nur in unpassenden Momenten leider manchmal etwas unangenehm. Zum Beispiel bei einem Date oder einem Vorstellungsgespräch.

Nun erscheint Deine erste Single „Die Zeit steht still“. Wie kam es dazu?
Seitdem ich mein eigenes Management habe, sind so viele schöne Dinge passiert. Es stehen so viele tolle Projekte bevor und ein ganz wichtiges davon ist meine Musik. Ich wollte schon immer Sängerin werden und nun wird am 5. August mein Wunsch wahr!

Beschreibe bitte den Sound.
Es ist eine neue Art von jungem und coolem Popschlager. Tanzbar und echt zum Mitgrooven!

Wer hat mit Dir produziert und wie muß man sich die Zusammenarbeit vorstellen?
Produziert hat es Marco Kloss und Sony Music ist mein Label für den Vertrieb. Alles lief über mein neues Musikmanagement Freestage. Die Zusammenarbeit war sehr harmonisch, wir haben uns alle sofort gut verstanden und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit. Ein Album ist schon in Planung.

Sind in diesem Stil weitere Songs, ja gar ein Album geplant?
Ich liebe diesen Stil, möchte aber auch in verschiedene Richtungen gehen wie zum Beispiel Balladen. Ja, ein Album ist bereits in Arbeit.

Ist Deine Schwester eventuell neidisch, dass Du nun eine ernsthafte Musikkarriere planst?
Nein auf keinen Fall. Wir unterstützen uns gegenseitig. Sie ist sehr stolz auf mich und so wie ich von ihr, ist sie wohl mein größter Fan!

Jenny Frankhauser: Hier spricht die Katzenberger-Schwester Tacheles
Foto: Freestage Künstlermanagement GmbH

Spielt Lucas Cordalis eine Rolle bei Deiner Musikkarriere?
Natürlich. Ich hole mir viele Tipps von ihm. Er ist ein absoluter Profi und ich kann noch sehr viel von ihm lernen.

Seit wann willst Du Sängerin werden und wie sehen Deine Pläne in naher Zukunft aus?
Schon immer. Mein leiblicher Vater ist professioneller Sänger und mein Opa ist DJ. Ich stehe also schon mein ganzes Leben mit Musik in Verbindung.

Du wirst die nächsten Tage auf Promo-Tour gehen. Gibt es auch TV-Termine?
Ja und ich freue so sehr darauf. Ich kann vor Vorfreude kaum noch schlafen. Morgen, am Freitag, bin ich von 5:30 bis 10 Uhr beim SAT.1 Frühstücksfernsehen und über die Woche verteilt, drehen wir noch mit weiteren TV-Sendern.

Jenny Frankhauser: Hier spricht die Katzenberger-Schwester Tacheles
Foto: ripa-photography.com

Mit Musik auf Tonträgern oder digital kann man nicht mehr die große Kohle machen wie noch vor zehn, zwanzig Jahren. Heute muss man touren. 
Zuerst steht meine Promo-Tour ab morgen an und direkt danach sind bereits zahlreiche Auftrittstermine in Planung. Ich kann es nicht mehr erwarten und will endlich auf die Bühne. Anfang Oktober werd ich zum Beispiel gemeinsam mit Jürgen Drews, Mickie Krause und voXXclub auf der Bühne stehen.

Wofür steht Jenny Frankhauser? Schlager, Popmusik?
Auf jeden Fall jungen und poppigen Schlager, denn ich liebe diese Musik! Generell bin ich ein echter Allrounder. In erster Linie hauptsächlich Sängerin, jedoch bin ich parallel sehr aktiv auf meinen Social Media Plattformen und drehe zudem bald regelmäßig für meinen neuen YouTube-Channel. Zudem bin ich das aktuelle Kampagnengesicht von „Original Eiweißbrot“ und auch weitere Gespräche sind gerade am Laufen.

Jenny Frankhauser: Hier spricht die Katzenberger-Schwester Tacheles
Foto: Rietmann GmbH

Du planst einen eigenen Youtube-Kanal. Was wird es da zu sehen geben und wann geht’s an den Start?
Spätestens Ende September geht’s richtig los und ich kann es kaum noch abwarten. Ich selbst schaue viel Youtube und will das schon so lange machen. Die Themen sind noch nicht alle festgelegt. Je nachdem wie ich Lust habe. Ich denke es wird in die Richtung Fitness, Schmink- und Beautytipps gehen.

Du solltest für RTL 2 auf Männersuche gehen. Wann wird es das zu sehen geben?
Letztendlich hat sich der Sender dazu entschieden, es nicht mehr auszustrahlen. Mal sehen, vielleicht kommt bald was Neues von mir (lacht)